WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen
Themenschwerpunkt

Richard Lutz

Richard Lutz ist seit März 2017 Vorstandsvorsitzender der Deutschen Bahn AG.

Mehr anzeigen

Thyssenkrupp, Bayer, Siemens & Co. Wenn Finanzchefs die Macht übernehmen

Konzernchef Kerkhoff will Thyssenkrupp umbauen. Der ehemalige Finanzvorstand steuert den Konzern damit nach der Logik der Börse. Auch anderswo haben frühere CFOs die Macht übernommen. Erfolgreich sind nur wenige.
von Christian Schlesiger, Jürgen Berke, Rüdiger Kiani-Kreß, Angela Hennersdorf, Cornelius Welp, Mario Brück, Henryk Hielscher, Karin Finkenzeller und Jürgen Salz

Schienengipfel Mehr Züge zwischen Berlin und Hamburg

Verkehrsminister Scheuer will einen „Wow-Effekt“ auf der Schiene. Bis dahin dürfte es allerdings noch ein weiter Weg sein. Die Deutsche Bahn immerhin hat etwas mitgebracht zum „Schienengipfel“.

Arriva Der Brexit der Bahn

Premium
Die Deutsche Bahn will ihre britische Auslandstochter Arriva verkaufen. Doch Betriebsprobleme und sinkende Fahrgastzahlen im Heimatmarkt wirken bis heute nach – und könnten den Preis für das Nahverkehrsunternehmen...
von Christian Schlesiger und Sascha Zastiral

Künstliche Intelligenz Wenn Züge Alarm schlagen

Digitaltechnik und Künstliche Intelligenz könnten das Bahnfahren verändern, beispielsweise durch ein Aggressionserkennungssystem oder Software, die Ersatzteile ausfindig macht. Jedoch steht die Bahn noch am Anfang.

Probleme im Fernverkehr Die vier Kurskorrekturen der Deutschen Bahn

Die ICE-Sparte der Deutschen Bahn boomt. Doch der Vorstand muss die Qualität verbessern. Der Konzern prüft nun zahlreiche Maßnahmen, die eine Abkehr von der bisherigen Strategie bedeuten. Vier radikale Ansätze.
von Christian Schlesiger

Suche nach Investoren soll beginnen Deutsche Bahn plant Verkauf von Arriva

Rund vier Milliarden Euro möchte die Deutsche Bahn mit dem Verkauf der Tochter Arriva einnehmen. Der Aufsichtsrat des Unternehmens bereitet diesen Deal derzeit offenbar vor.

Neuer ECx von Talgo Dieser Zug soll Berlin mit Amsterdam verbinden

Von 2023 soll ein neuer Zug zwischen Berlin und Amsterdam verkehren. Das neue Modell hat die Deutsche Bahn nun vorgestellt.

Drittes Bahn-Krisentreffen Herr Scheuer, wie viel Geld gibt es für das System Schiene?

Zwei Mal war der Bahn-Vorstand mit Verbesserungsvorschlägen am Zug. Beim dritten Treffen soll Andreas Scheuer sagen, wie viel Geld der Bund zu geben bereit ist. Jetzt muss der Bundesverkehrsminister Farbe bekennen.

Deutsche Bahn Bahnbeauftragter der Regierung fordert höhere Ticketpreise

CDU-Politiker Enak Ferlemann will, dass die Deutsche Bahn ihre Ticketpreise erhöht und Sondertarife reduziert. Die Bahn brauche frisches Geld, um nötige Investitionen zu tätigen.

ICE-und Intercity-Flotte Mit diesen Zügen will die Bahn das Chaos in den Griff kriegen

Die Deutsche Bahn investiert nicht nur viel Geld in neue Züge, sondern auch Millionen, um alte Züge zu sanieren. Einige Züge fahren deutlich länger als geplant.
von Christian Schlesiger
Seite 2 von 10
Seite 2 von 10
WirtschaftsWoche

Nr. 39 vom 20.09.2019

Höchststrafe Meeting

Nirgends wird im deutschen Büroalltag mehr Zeit verschwendet als in unproduktiven Konferenzen. Dabei lässt sich mit den richtigen Methoden viel Zeit sparen – und Leerlauf verhindern.

Folgen Sie uns