WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen
Themenschwerpunkt

Rumänien

Rumänien ist Mitglied der Europäischen Union, gehört jedoch nicht zur Eurozone. Der osteuropäische Staat nähert sich seit dem Ende des Kalten Krieges im Jahr 1989 immer weiter den westlichen Staaten Europas an.

Mehr anzeigen

Türkei-Deal Deutschland nimmt innerhalb von vier Jahren fast 10.000 Migranten auf

Deutschland hat einem Bericht zufolge im Rahmen der EU-Türkei-Erklärung die meisten Migranten aufgenommen. An zweiter Stelle folgt Frankreich.

Airbus-Tochter 2800 Stellen bei Premium Aerotec in Deutschland bedroht

Seit Jahren gibt es bei der Airbus-Tochter Premium Aerotec Unruhe. Nun schlägt der Einbruch in der internationalen Luftfahrt durch die Coronakrise durch. Fast alle deutschen Werke sind betroffen.

Klimaneutralität EU-Kommission erwartet früheren Kohleausstieg in Deutschland

2038 soll das Jahr sein, ab dem Deutschland keine Kohle mehr verbrennt. Nach Einschätzungen der EU-Kommission könnte das Ende der deutschen Kohle aber schon früher kommen.

Stahlkonzern Krise der Auto- und Luftfahrtbranche bremst Voestalpine

Die Coronakrise bringt dem Stahlkonzern weniger Nachfrage. Voestalpine muss die Kurzarbeit verlängern – und ein Werk in Osteuropa schließen.

„Gute Umsatzentwicklung“ in Deutschland Ikea zieht Kurzarbeit-Anzeige zurück

Ikeas Möbelgeschäft brach nach dem Shutdown um 90 Prozent ein – mittlerweile ist der Deutschland-Chef mit dem Umsatz wieder „sehr zufrieden“. Auf deutsche Corona-Hilfsgelder will der Möbelgigant nun doch verzichten.
von Volker ter Haseborg

Gilead Sciences, Intertek und VAT Die Anlagetipps der Woche

Premium
Fusionsfantasien bei Gilead Sciences, Chipzulieferer VAT mit vollen Auftragsbüchern und Intertek prüft erfolgreich den Gesundheitsschutz: Aktien, Anleihen und Fonds für die private Geldanlage.
von Frank Doll, Anton Riedl und Heike Schwerdtfeger

Zentralbank EZB: Mögliche Euro-Kandidaten erfüllen Beitrittskriterien noch nicht

Sieben EU-Länder sind noch nicht im Euro-Raum. Nach Einschätzung der EZB erfüllen diese Länder die erforderlichen Kriterien auch noch nicht.

Statistisches Bundesamt Zahl der Einbürgerungen steigt auf höchsten Stand seit 2003

Die Zahl der Ausländer, die sich für einen deutschen Pass entscheiden, ist 2019 um 15 Prozent gestiegen. Ein Grund für den Anstieg ist der Brexit.

500 Milliarden Euro schwere Corona-Hilfen Wer am meisten für das neue Milliardenpaket zahlen muss

Deutschland und Frankreich wollen mit 500 Milliarden Euro die Corona-Folgen bekämpfen. Das ZEW hat nun durchgerechnet, welche Länder wie viel zahlen müssten – und ist zu überraschenden Ergebnissen gekommen.
von Kristina Antonia Schäfer

Fleischindustrie Vergeht den Deutschen die Lust auf Fleisch?

Premium
Die Fleischbranche steht im Fadenkreuz. Wieder einmal. Die Probleme rund um Dumpingpreise und ausländische Billigarbeitskräfte in den Schlachtkonzernen sind altbekannt, aber nicht gelöst. Die Politik trägt Mitschuld.
von Mario Brück
Seite 1 von 10
Seite 1 von 10
WirtschaftsWoche

Nr. 28 vom 03.07.2020

Die Revolution der Fleischindustrie

Während Skandale in den Schlachthöfen von Tönnies und Co. die Republik erschüttern, züchten Start-ups und Nahrungsmultis künstliches Fleisch aus dem Reagenzglas. Das beschleunigt das Ende der Landwirtschaft.

Folgen Sie uns