WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen
Themenschwerpunkt

Schuldenkrise

Die Gefahr eines Zusammenbruchs der Euro-Zone scheint zunächst gebannt, doch die Krise ist noch längst nicht gelöst. In Griechenland und weiteren Ländern Südeuropas ist die Lage angespannt.

Mehr anzeigen

Euro/Dollar Euro weiter unter 1,11 US-Dollar

Der Euro scheitert am Mittwochmorgen an der Marke von 1,11 US-Dollar. Allerdings stehen im Tagesverlauf noch wichtige Konjunkturdaten an.

Rettungsfonds ESM-Chef fordert europäischen Fiskal-Puffer für Krisensituationen

Der Chef des Euro-Rettungsfonds, Klaus Regling, will die Staatengruppe besser für Krisenzeiten wappnen. Er wirbt für einen europäischen Fiskal-Puffer.

Analyse Studie: Euro-Zone ist in den vergangenen Jahren deutlich stabiler geworden

Neuerungen wie der Rettungsfonds ESM haben seit der Euro-Krise die Lage in Europa verbessert, wie eine Studie zeigt. An einigen Stellen bleibt die Staatengruppe aber anfällig.

Diplomatische Note Weltkriegs-Reparationen: Bundesregierung lässt Griechenland abblitzen

Griechenland fordert Reparationszahlungen für die von Deutschland angerichteten Schäden im Zweiten Weltkrieg. Nun hat die Bundesregierung reagiert.

Devisen Euro etwas schwächer

Die neue Woche beginnt für die Gemeinschaftswährung etwas schwächer als am Freitagabend.

Internationaler Währungsfonds Bulgarin Georgiewa wird neue IWF-Chefin

Die Bulgarin Kristalina Georgiewa wird ab Oktober als Direktorin dem Internationalen Währungsfonds vorstehen. Das Direktorium hat sie zur neuen Chefin benannt.

Schuldenkrise Käufer sollen Eid ablegen – Argentinien kündigt weitere Devisenkontrollen an

Argentinien greift in der Schuldenkrise zu kuriosen Mitteln. Devisen-Käufer sollen einen Eid leisten, dass sie die Anleihen mindestens fünf Tage halten.

Euro/Dollar Euro verteidigt Marke von 1,10 US-Dollar

Medienberichte, dass die deutsche Regierung einen ausgeglichenen Bundeshaushalt auf den Prüfstand stellen könnte, stützen den Euro-Kurs.

Internationaler Währungsfonds IWF hebt Altersgrenze für Direktoren-Posten auf – Weg frei für neue Chefin

Bislang durfte der IWF-Direktor zum Zeitpunkt der Ernennung nicht älter als 65 Jahre als sein. Das Institut hat das nun mit sofortiger Wirkung geändert.

Kompletter Soli-Abbau Brinkhaus will politische Lösung statt Verfassungsgerichtsurteil

Exklusiv
Unions-Fraktionschef Ralph Brinkhaus fordert eine schnelle politische Lösung für einen kompletten Soli-Abbau, um einem eventuellen Verfassungsgerichtsurteil zuvorzukommen.
von Sven Böll und Max Haerder
Seite 1 von 5
Seite 1 von 5
Sonderausgabe Weltmarktführer

Nr. 43 vom 14.10.2019

Deutschlands Weltmarktführer 2020

Diese 450 Unternehmen kämpfen um ausländische Märkte, kooperieren mit Start-ups, wagen mehr Vielfalt – und gehen neue Wege beim Klimaschutz.

WirtschaftsWoche

Nr. 47 vom 08.11.2019

Die Karrieren der letzten DDR-Genies

Die Akademie der Wissenschaften war die sozialistische Eliteschmiede. Doch die Absolventen von 1989 mussten sich plötzlich im Kapitalismus behaupten. Einigen gelang das erstaunlich gut.

Folgen Sie uns