WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen
Themenschwerpunkt

Seoul

Die Hauptstadt Südkoreas bildet das Zentrum der Region Sudogwon, dem viertgrößten Wirtschaftsraum weltweit. Seoul hat rund 10 Millionen Einwohner und war Austragungsort der Olympischen Sommerspiele und der Fußball-WM.

Mehr anzeigen

Vorbild Südkorea? Wo Menschen nur noch beim Roboter einkaufen

Im Jeans-Laden, an der Supermarkt-Kasse oder im Café – wer in Südkorea einkauft, wird inzwischen oft von Automaten bedient. Nicht alle sind begeistert, denn Jobs sind in Gefahr. Manche vermissen den persönlichen Kontakt.

US-chinesischer Handelsstreit Peking setzt auf Gegenzölle – jetzt will Trump mit Xi reden

Der US-Präsident hat den Handelskrieg mit China weiter eskaliert. Nachdem Peking mit Vergeltungsmaßnahmen droht, will Donald Trump nun die Besorgnisse dämpfen und mit Xi Jinping reden. Anleger weltweit sind beunruhigt.

Cure53 Dieser deutsche Informatiker hat Chinas geheime Polizei-App geknackt

Die IT-Sicherheitsfirma Cure53 hat eine chinesische Spionage-App durchleuchtet. Nicht der erste derartige Auftrag für das Team um Mario Heiderich. Die nächste Überprüfung einer Schnüffel-App steht wohl schon bevor.
von Michael Kroker

Die Quartalszahlen des Tages Lkw-Bauer Volvo stark, Novartis im Aufschwung

Lkw-Bauer Volvo übertrifft seine Gewinnerwartungen, die Credit Suisse verzeichnet einen deutlichen Gewinnanstieg und SAP schreibt trotz zweistelligen Wachstums Verluste. Die Zahlen des Tages im Überblick.

Daewoo-Übernahme Ein neuer Marktgigant im Schiffbau

Die Übernahme des Schiffbauers Daewoo durch Hyundai Heavy Industries steht kurz bevor, der Zusammenschluss ist bis zum Ende des Jahres geplant. Die Gewerkschaften reagieren mit Demonstrationen.

Grün und günstig Kim Jong Uns Traum von Pjöngjangs modernem Nahverkehr

Privatautos sind selten in Pjöngjang, U-Bahnen, Straßenbahnen und Busse stets überfüllt. Jetzt wird das öffentliche Nahverkehrssystem modernisiert – natürlich nicht ohne Propaganda für Staatschef Kim.

Zum Tod des Modezars Karl Lagerfeld, die unsterbliche Marke

Karl Lagerfeld hat mehr als ein halbes Jahrhundert die Mode mitbestimmt. Nun ist der Stardesigner in Paris gestorben. Er hinterlässt ein riesiges Erbe – und ein Unternehmen, das die Marke Karl unsterblich machen wird.
von Peter Steinkirchner und Katja Joho

Der Feind in meinem Bett Was bringen die Allianzen der Autobauer?

VW nimmt Ford in den Arm, PSA krallt sich Opel und Renault-Nissan hat sich Mitsubishi einverleibt. Ist dieses Streben nach Volumen der Heilsbringer? Oder doch blinder Aktionismus, der die Hersteller unbeweglich macht?
von Wolfgang Gomoll

Google eröffnet neues Büro in Berlin Anders als gedacht

Google hat in Berlin seine neuen Büros eröffnet – mit merklich gebremster Euphorie. Dafür gibt es einen ärgerlichen Grund.
von Thomas Kuhn

Nordkorea Wohin steuert Kim Jong Un das Land?

Kim Jong Un wird am Dienstag – womöglich – 35 Jahre alt, ganz ohne Staatsakt und Pomp wie bei seinem Vater und Großvater. Unter Kim läuft in Nordkorea vieles anders. Doch wirtschaftlich geht es kaum voran.
Seite 2 von 6
Seite 2 von 6
WirtschaftsWoche

Nr. 48 vom 15.11.2019

Achtung, Erbschleicher!

Nie wurde in Deutschland so viel vererbt wie heute. Das macht ältere Menschen zu einer lukrativen Beute für gierige Freunde und Pfleger – falls sie nicht richtig vorsorgen.

Folgen Sie uns