WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen
Themenschwerpunkt

Stephan Sturm

Stephan Sturm ist seit dem 1. Juli 2016 Vorstandsvorsitzender der Fresenius SE.

Mehr anzeigen

Gesundheitskonzern Fresenius erhöht Umsatzprognose

Der Gesundheitskonzern rechnet fürs laufende Jahr mit einem Anstieg der Erlöse von vier bis sieben Prozent. Fresenius erwartet zudem einen stagnierenden Gewinn.

Gesundheitskonzern Fresenius hält 2019 Abstand von größeren Übernahmen

In diesem Jahr will der Konzern auf Investitionen in sein Geschäft konzentrieren. Große Zukäufe soll es frühestens ab 2020 wieder geben.

Thyssenkrupp, Bayer, Siemens & Co. Wenn Finanzchefs die Macht übernehmen

Konzernchef Kerkhoff will Thyssenkrupp umbauen. Der ehemalige Finanzvorstand steuert den Konzern damit nach der Logik der Börse. Auch anderswo haben frühere CFOs die Macht übernommen. Erfolgreich sind nur wenige.
von Christian Schlesiger, Jürgen Berke, Rüdiger Kiani-Kreß, Angela Hennersdorf, Cornelius Welp, Mario Brück, Henryk Hielscher, Karin Finkenzeller und Jürgen Salz

„Kein Abschreibungsbedarf“ Fresenius-Chef Sturm: Übernahmen stärken unser Geschäft

Exklusiv
Der Chef des Gesundheitsunternehmens Fresenius, Stephan Sturm, sieht keine Notwendigkeit für Goodwill-Abwertungen im Unternehmen.
von Christof Schürmann

Fresenius-Chef Stephan Sturm „Wenn wir liefern, steigt die Bewertung unseres Unternehmens“

Premium
Fresenius-Chef Stephan Sturm sieht möglichen Übernahmen und bilanziellen Abwertungen des Unternehmens gelassen entgegen. Im Interview mit der WirtschaftsWoche erklärt er, wo Fresenius investieren will.
Interview von Christof Schürmann

Abwertungen verschleppt Die größten Blender im Dax

Premium
Dax-Konzerne verschleiern ihre Ertragslage und verschleppen nötige Abwertungen. Wie Bayer, Fresenius, Adidas und viele andere ihre Zahlen aufpolieren – und wem Anleger noch trauen können.
von Christof Schürmann

Fresenius, Telefonica, Red Bull Die Quartalszahlen des Tages

Telefonica Deutschland rechnet nach einem Jahr mit gestiegenem Gewinn auch für 2019 mit stabilen Umsätzen und Fresenius rechnet 2019 mit stagnierendem Konzerngewinn. Die Ergebnisse im Überblick.

Bilanzzahlen Wie Fresenius von der Erfolgsspur abkam

Premium
Trübe Aussichten beim Gesundheitskonzern aus Bad Homburg: 2019 wird der Gewinn nur noch stagnieren. Die Aktie fällt seit Monaten. In jüngster Zeit korrigierte Fresenius zweimal seine Ergebnisprognose nach unten.
von Jürgen Salz

Gesundheitskonzern Fresenius enttäuscht Anleger mit nächster Gewinnwarnung

Schnelles Wachstum durch Übernahmen, die Aktie ein Liebling der Börse: Jahrelang ging es für Fresenius bergauf. Doch die fabelhaften Zeiten scheinen für den Betreiber von Privatkliniken und Dialysezentren vorerst vorbei.

Arzneihersteller Fresenius muss Akorn nicht übernehmen

Die geplante Übernahme von Akorn galt wegen gefälschter Medikamententests des US-Arzneihersteller als schwerer Fehler von Fresenius. Nun entschied ein Gericht, dass Fresenius den Zukauf absagen darf. Die Börse jubelt.
Seite 1 von 3
Seite 1 von 3
Sonderausgabe Weltmarktführer

Nr. 43 vom 14.10.2019

Deutschlands Weltmarktführer 2020

Diese 450 Unternehmen kämpfen um ausländische Märkte, kooperieren mit Start-ups, wagen mehr Vielfalt – und gehen neue Wege beim Klimaschutz.

WirtschaftsWoche

Nr. 44 vom 18.10.2019

Die Bewertungsmafia

Im Onlinehandel geht nichts ohne positive Kundenkommentare. Davon ist ein großer Teil gefälscht – selbst bei seriösen Anbietern.

Folgen Sie uns