WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen
Themenschwerpunkt

Stephan Sturm

Stephan Sturm ist seit dem 1. Juli 2016 Vorstandsvorsitzender der Fresenius SE.

Mehr anzeigen

„Schwerwiegende Verstöße“ Fresenius lässt Übernahme von Akorn platzen

Der Gesundheitskonzern spricht von „schwerwiegenden Verstößen“ des Unternehmens Akorn gegen Vorgaben der US-Gesundheitsbehörde FDA.
von Maike Telgheder und Philip Bleckmann

McDermott, Zetsche, Kaeser Das sind die Top-Verdiener unter den Dax-Chefs

Die Chefs der Dax-Konzerne haben im vergangenen Jahr so viel verdient wie nie zuvor. Diese Firmenbosse liegen im Gehaltsranking vorn.

Gesundheitskonzern Fresenius' Rekordergebnis getrübt von Übernahmeproblemen

Der Gesundheitskonzern Fresenius hat 2017 das 14. Mal in Folge Höchststände bei Umsatz und Gewinn erreicht. Doch ein neuer Rückschlag bei einer geplanten milliardenschweren Übernahme in den USA belastet.

Fresenius Gesundheitskonzern muss sich bei Akorn-Übernahme gedulden

Mit der Übernahme des US-Generikakonzern Akorn will Fresenius sein Geschäft mit Nachahmermedikamenten in den USA stärken. Doch der Zukauf kann nun doch nicht mehr wie geplant in diesem Jahr abgeschlossen werden.

Klinikbetreiber Fresenius Kürzere Behandlungszeiten für Patienten

Der Gesundheitskonzern will seine Krankenhäuser mit kürzeren Behandlungszeiten profitabler machen. Das Geschäft mit Privatkliniken soll Fresenius auf Kurs halten – trotz Sorgen um eine Übernahme in den USA.

Dividendenausschüttungen Fresenius macht Hoffnung auf höhere Dividende

Der Gesundheitskonzern Fresenius stellt seinen Aktionären eine höhere Gewinnausschüttung in Aussicht. Regelmäßige Erhöhungen gehören zur Unternehmenspolitik, sagte Konzernchef Sturm. 2016 erhielten sie 55 Cent je Aktie.

Übernahme zahlt sich aus Medizinkonzern Fresenius steigert Gewinn

Der Gesundheitsunternehmen hat auch im dritten Quartal mehr verdient. Dabei zahlte sich eine Übernahme in Spanien aus. Die Dialysetochter FMC litt unterdessen unter den Hurrikans in den USA.

Fresenius Gesundheitskonzern legt Gewinnsprung hin

Der Gesundheitskonzern Fresenius hat im dritten Quartal einen deutlichen Gewinnsprung verzeichnet. Der Nettogewinn stieg um elf Prozent auf 423 Millionen Euro. Wirbelstürme bereiten jedoch der Tochter FMC Probleme.

Fresenius Gesundheitskonzern erzielt Gewinnsprung

Fresenius hat im abgelaufenen Quartal seinen Gewinn um mehr als 20 Prozent gesteigert. Der Umsatz kletterte um 18 Prozent. Besonders der Zukauf des spanischen Klinikbetreibers Quironsalud machte dem Konzern Freude.

Fresenius Gesundheitskonzern erzielt Gewinnsprung

Fresenius hat im abgelaufenen Quartal seinen Gewinn um mehr als 20 Prozent gesteigert. Der Umsatz kletterte um 18 Prozent. Besonders der Zukauf des spanischen Klinikbetreibers Quironsalud macht Konzernchef Sturm Freude.
Seite 2 von 3
Seite 2 von 3
WirtschaftsWoche

Nr. 38 vom 14.09.2018

Rettet dieser Mann das Warenhaus?

Konzernchef Stephan Fanderl vollstreckt die Fusion von Karstadt und Kaufhof. Sein Geheimplan sieht harte Einschnitte vor – und sichert den Eigentümern Milliarden.

Folgen Sie uns