WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen
Themenschwerpunkt

Thorsten Schäfer-Gümbel

Thorsten Schäfer-Gümbel wurde 1969 im bayerischen Oberstdorf geboren und ist Fraktions- und Landesvorsitzender der hessischen SPD. Im November 2013 wurde er zum stellvertretenden Bundesvorsitzenden der SPD gewählt.

Mehr anzeigen

Wirtschaftspolitik Darf’s ein bisschen Marx sein?

Premium
Berlin probt den Linksruck, und der Osten wählt rechts. Wie steht es um Maß, Mitte und Marktwirtschaft? Die Antwort liefert eine exklusive Umfrage. Viele Deutsche wollen mehr Umverteilung und mehr Staatseingriffe.
von Sven Böll, Max Haerder, Dominik Reintjes und Cordula Tutt

Parteivorsitz SPD-Spitzenkandidaten Lange und Ahrens ziehen ihre Bewerbung zurück

Die Oberbürgermeister aus Flensburg und Bautzen treten nicht mehr als Kandidaten für den SPD-Vorsitz an. Stattdessen unterstützen sie eine andere Doppelspitze.

Steuerpolitik OECD befürwortet Vermögensteuer in Deutschland

Die Bundesrepublik diskutiert die Einführung einer Vermögenssteuer. Zuspruch erhält die Idee von der OECD: Grundsätzlich befürwortet sie die Maßnahme.

SPD-Pläne SPD-Wirtschaftsforum kritisiert Reichensteuer als „aktionistische Symbolpolitik“

Exklusiv
SPD-Interims-Parteichef Thorsten Schäfer-Gümbel will die Vermögensteuer reaktivieren und damit bis zu 10 Milliarden Euro einnehmen. Harald Christ, Vizepräsident des SPD-Wirtschaftsforums, kritisiert den Vorstoß.
von Max Haerder

Reichensteuer SPD-Chef Schäfer-Gümbel stellt neue Vermögensteuer vor – 10 Milliarden Euro Einnahmen geplant

Die SPD konkretisiert dem Plan, die Vermögensteuer wieder einzuführen. Die soll Milliarden einbringen, das Parteipräsidium entscheidet im Dezember.

Große Koalition Koalitionsausschuss tagt erstmals nach der Sommerpause

Union und SPD treffen sich erstmals nach dem Urlaub, um über die anstehenden Aufgaben zu sprechen und Handlungsfähigkeit zu demonstrieren.

Solidaritätszuschlag Lindner: „SPD will mit Neiddebatte Stimmung machen“

Der FDP-Chef will den Soli abschaffen. Die SPD ist dazu erst bereit, wenn die Einkommenssteuer für Topverdiener erhöht wird.

Kommissarischer SPD-Vorsitzender Schäfer-Gümbel: Soli-Abschaffung nur bei höherer Reichen-Besteuerung

Die SPD will den Solidaritätszuschlag weitgehend abschaffen, die Union ganz und gar. Im Ringen um eine Lösung des Koalitionsstreits unterbreiten die Sozialdemokraten nun ein Angebot.

Frühere SPD-Chefin Nahles erwägt Rückzug aus Bundestag im September

Die Nachfolge der früheren SPD-Chefin ist derweil weiterhin ungeklärt. Sie war Anfang Juni als Partei- und Fraktionsvorsitzende der Sozialdemokraten zurückgetreten.

Kommissarische SPD-Chefin Dreyer schließt Bündnis mit Linkspartei im Bund nicht aus

Zwar vertritt die Linkspartei laut Dreyer teilweise Positionen, die die SPD nicht teilt. Ein Bündnis auf Bundesebene schließt die kommissarische SPD-Chefin dennoch nicht aus.
Seite 1 von 2
Seite 1 von 2
WirtschaftsWoche

Nr. 38 vom 13.09.2019

Das perfekte Feindbild

Für Klimaschützer ist RWE-Chef Rolf Martin Schmitz ein Fossil. Dabei könnte ausgerechnet er Europas größten CO2-Produzenten bald zum grünen Vorzeigeunternehmen umbauen.

Folgen Sie uns