WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen
Themenschwerpunkt

Tönnies

Tönnies ist Deutschlands größter Schlachtbetrieb für Schweine. Das 1971 gegründete Familienunternehmen beschäftigt etwa 15.000 Mitarbeiter.

Mehr anzeigen

US-Wahlen Politisierte Unternehmen werden zum gewaltigen Problem

Pfizer habe die Impfstoff-Nachricht gezielt erst nach der Wahl verbreitet, behauptet Donald Trump. Auch wenn es nicht stimmt, der Vorwurf steht symptomatisch für eine Entwicklung: Unternehmen politisieren sich vermehrt.
Gastbeitrag von Daniel Graewe

Fleischindustrie Tönnies-Tochter übernimmt nach Insolvenz Schwarz Cranz

Die Böklunder Zur-Mühlen-Gruppe greift nach dem Wurstproduzenten Schwarz Cranz. Damit wächst Tönnies, Deutschlands größter Fleischkonzern, weiter.

Arbeitsbedingungen Gewerkschaften dringen auf neue Regeln für die Fleischindustrie

DGB und NGG fordern vom Bundestag einen zügigen Gesetzesbeschluss. Die Fleischindustrie wehrt sich gegen den Gesetzesentwurf von Arbeitsminister Heil.

Tierwohl Warum wir eine Krankenversicherung für Hausschweine brauchen

Premium
Tiere sind keine Produktionsmaschinen für Fleisch. Das menschliche Interesse an ihrer Nutzung begrenzt von vornherein die Rücksicht auf ihre Bedürfnisse. Es ist an der Zeit, Tiere als Individuen eigenen Rechts anzusehen.
Gastbeitrag von Bernd Ladwig

Finstere Zeiten für Bauern „Schweinestau“ in Schlachthöfen

Neben den Sorgen wegen der Afrikanischen Schweinepest haben Bauern, die Schweine halten, derzeit auch Probleme, überhaupt einen Schlachthof für die Tiere zu finden. Wegen Corona sind die Kapazitäten verringert.

Seuche Schweinepest breitet sich aus

Erstmals ist ein infiziertes Wildschwein außerhalb der Kernzone entdeckt worden. Wenn die Krankheit auf Hausschweine überspringt, drohen fatale Folgen für Mastbetriebe.

Illegale Arbeiter in der Fleischindustrie „Man findet kaum noch Menschen, die bereit sind, unter diesen Bedingungen zu arbeiten“

Premium
Razzien gegen Subunternehmen, die illegale Arbeiter nach Deutschland eingeschleust haben sollen, wirbeln die Fleischindustrie erneut auf. Gut so, sagt Szabolcs Sepsi vom DGB. Warum er das Ende der Subunternehmer begrüßt.
Interview von Jacqueline Goebel

Werkverträge Nach Westfleisch übernimmt auch Tönnies 6000 Mitarbeiter

Der Druck auf die Fleischbranche zeigt Wirkung: Auch beim größten deutschen Schlachtunternehmen Tönnies sollen bis zum Jahresende rund 6000 Mitarbeiter direkt in der Stammbelegschaft eingestellt werden.
von Mario Brück

Fleischindustrie Illegale Leiharbeit: Razzien in mehreren Ländern

Leiharbeit in der Fleischindustrie steht spätestens seit der Coronapandemie im Fokus der Öffentlichkeit. Nun haben Ermittlungsbehörden eine Großaktion wegen des Verdachts der illegalen Einschleusung gestartet.

Schweinepest Ende der Party

Nachdem Südkorea, Japan und China Einfuhrverbote für deutsches Schweinefleisch verhängt haben, bricht der Preis in Deutschland ein. Die deutschen Schweinebauern stehen vor einer neuen Herausforderung.
von Mario Brück
Seite 2 von 6
Seite 2 von 6
WirtschaftsWoche

Nr. 09 vom 26.02.2021

Die überschätzte Hightech-Macht

Wie gut ist China wirklich? Ein Test der zehn wichtigsten Technologiefelder – mit überraschenden Ergebnissen.

Folgen Sie uns