WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen
Themenschwerpunkt

Unicef

Das Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen ist dort im Einsatz, wo Kinder in Not geraten sind und setzt sich für Kinderrechte ein. Unicef leistet schnelle Nothilfe – unterstützt aber auch langfristige Entwicklungsarbeit.

Mehr anzeigen

Kriege, Dürren und Flutkatastrophen Mehr als 800 Millionen Menschen von Hunger betroffen

Jahrelang wuchs die Hoffnung, den Hunger in der Welt zu bezwingen. Doch Kriege, Dürren und Flutkatastrophen kehren die Entwicklung um. Die Zahl der Hungerleidenden steigt wieder.

Waffenexporte Deutschlands doppelte Rüstungsmoral

Die Bundesregierung lobt sich für ihre Rüstungsexportpolitik. Doch ein Großteil der Waffen geht ausgerechnet an Länder, die bald gegeneinander Krieg führen könnten.
von Christian Schlesiger

Europäisch-türkischer Flüchtlingsdeal Erdoğans Drohung ist so leer wie das Abkommen selbst

Die Zahlen der EU-Kommission zeigen, dass der Kern des Flüchtlingsabkommens eher eine Farce ist. Trotzdem hat nicht nur die Bundesregierung ein Eigeninteresse daran, dass es weiter als Lösung präsentiert wird.
von Ferdinand Knauß

Twitter Hacker schleusen türkische Anti-Nazi-Botschaften ein

Tausende Twitter-Konten wurden am Mittwoch auf einmal mit Nazi-Vorwürfen gegen Deutschland und die Niederlande übersät - ein Echo des aktuellen Streits um Wahlkampfauftritte. Zugang bekamen die Hacker wohl über eine App.

Abschiebungen Kabinett beschließt schärfere Regeln

Die schwarz-rote Bundesregierung verschärft erneut die Asylpolitik. Was vor zwei Wochen von Bund und Ländern beschlossen wurde, wird jetzt umgesetzt: Besonders umstritten ist der geplante Zugriff auf Mobiltelefone von...

Unicef Fast 1,4 Millionen Kindern in vier Ländern droht Hungertod

Wegen Mangelernährung droht knapp 1,4 Millionen Kindern laut Unicef-Angaben der Hungertod. Das ist ein Anstieg von fast 200 Prozent seit 2014, teilte das Kinderhilfswerk mit.

Nach der Wahl zum Bundespräsidenten Was kommt jetzt, Herr Steinmeier?

Die Wahl des neuen Bundespräsidenten ist noch nicht der Amtswechsel. Es folgen fünf Wochen des Übergangs. Erste Weichenstellungen gibt es trotzdem. Die wichtigsten Fakten im Überblick.

Syrien UN-Sicherheitsrat schickt Beobachter nach Aleppo

Über Tage war die Evakuierung Ost-Aleppos unterbrochen. Jetzt bringen Busse wieder Zivilisten aus den Rebellengebieten ins Umland. Der UN-Sicherheitsrat einigt sich überraschend auf einen Kompromiss.

Syrien Rebellen geben Widerstand in Aleppo auf

Russland gibt bekannt, dass eine Feuerpause in Aleppo vereinbart worden sei. Die Rebellen erklären ebenfalls, dass die Kämpfe beendet würden und man Ost-Aleppo evakuiere. Die UN warnen vor Racheakten an Zivilisten.

Boom bei Kreuzfahrten "Glückliche Mitarbeiter – glückliche Gäste"

Größere Schiffe, mehr Platz - die Kreuzfahrtbranche strotzt vor Optimismus. Michael Zengerl, Geschäftsführer von MSC Kreuzfahrten, glaubt an eine Verdopplung der Passagierzahlen.
Interview von Thorsten Firlus
Seite 2 von 6
Seite 2 von 6
WirtschaftsWoche

Nr. 32 vom 31.07.2020

Der unmögliche Geschäftsfreund

Auf dem Weg zur Supermacht sucht China die Konfrontation mit dem Westen. Deutsche Firmen drohen zwischen die Fronten zu geraten.

Folgen Sie uns