WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen
Themenschwerpunkt

Universität zu Köln

Die Universität zu Köln wurde erstmalig 1388 gegründet und umfasst heute sechs Fakultäten. Seit 2012 gehört die Forschungs- und Bildungsstätte den deutschen Exzellenz-Universitäten an.

Mehr anzeigen

New Economics: Coronakrise Ein Modell gegen Mangelwirtschaft und Preistreiberei

Premium
Wie lassen sich in der Krise knappe Gesundheitsgüter fair verteilen? Eine neue Studie zeigt: mithilfe von Algorithmen.
von Tina Zeinlinger

Finanzhilfen Ist Deutschland auf dem Weg in die Reeder-Ökonomie?

Premium
Der Staat rettet in der Krise Unternehmen mit Hunderten Milliarden Euro. Welche Gefahren dabei lauern, zeigt das Beispiel einer Branche, die seit Langem vom Steuerzahler abhängig ist: die Reeder.
von Jacqueline Goebel, Volker ter Haseborg und Christian Ramthun

Karriere Beruf Virologe: Viel Labor, wenig Mäuse

Premium
Ob Drosten, Kekulé oder Streeck: Bisher kaum beachtet, erlangen Virologen dank Corona plötzlich Heldenstatus. Dabei gilt dieser Karriereweg als finanziell eher unattraktiv.
von Camilla Flocke

Hochschulranking „Ich habe mich für Oxford entschieden, nicht für England“

Keine ausländische Uni verspricht so gute Karrierechancen wie Oxford. Alaa Baazaoui hilft deutschen Studenten dort beim Einstieg und spricht über Aufnahmeprüfungen, inspirierende Abendessen – und Sehnsucht nach Karneval.
Interview von Lena Bujak

Exklusiver Gastbeitrag Warum Nordrhein-Westfalen das neue Bayern ist

Premium
Der nächste CDU-Chef kommt wohl aus NRW. Ein Beweis mehr, dass Deutschlands Zukunft nicht im Süden liegt. Im Westen, wo einst die Sonne verstaubte, hat sich eine enorme wirtschaftliche Dynamik entwickelt.
Gastbeitrag von Andreas Pinkwart

Betriebliche Altersversorgung Arbeitgeber: Viel zu hohe Steuern bezahlt

Premium
Unternehmen müssen immer mehr Geld für die Altersvorsorge zurückstellen. Das drückt ihre Gewinne. Doch Finanzämter erkennen das nicht an – mit üblen Folgen.
von Christof Schürmann

Misstrauen hemmt Wirtschaft Die Stasi-Überwachung hat bis heute Folgen für die Konjunktur

Premium
30 Jahre nach dem Mauerfall hängt Ostdeutschland wirtschaftlich noch immer zurück. Ein Grund dafür: die staatliche Überwachung in der DDR. Ihre Folgen dämpfen bis heute das Wachstum.
von Michael Verfürden

Die Kettler-Falle Diese sechs Dinge müssen Traditionsmarken beachten

Premium
Kettler, Loewe, Gerry Weber: Das sind große Marken in großer Not. Sechs Regeln, die Unternehmer beachten sollten, um Namen mit Generationenvertrauen zu bewahren.
von Lena Bujak

Dänemark gibt grünes Licht Nord Stream 2, ein Sieg des internationalen Rechts

Die umstrittene Ostsee-Pipeline für russisches Gas darf gebaut werden. Nach fast eineinhalb Jahren politischen Drucks hat Dänemark Nord Stream 2 genehmigt. Für die Verbraucher in Europa ist das eine gute Nachricht.
von Angela Hennersdorf

Prinzip Pasta So netzwerken Studenten richtig

Premium
Das Studium ist die beste Zeit, um die wichtigsten Kontakte für die Karriere zu knüpfen. Nur: Wie stellt man es am besten an?
von Jan Guldner
Seite 1 von 2
Seite 1 von 2
WirtschaftsWoche

Nr. 28 vom 03.07.2020

Die Revolution der Fleischindustrie

Während Skandale in den Schlachthöfen von Tönnies und Co. die Republik erschüttern, züchten Start-ups und Nahrungsmultis künstliches Fleisch aus dem Reagenzglas. Das beschleunigt das Ende der Landwirtschaft.

Folgen Sie uns