WiWo App Jetzt gratis testen!
Anzeigen
Themenschwerpunkt

Vonovia

Die Vonovia SE ist ein deutsches Wohnungsunternehmen, das eigene Wohnungen besitzt und Wohnungen für Dritte verwaltet. Der Konzern ist mit rund 350.000 Wohnungen der größte private Vermieter Deutschlands und Deutschlands führendes Immobilienunternehmen.

Mehr anzeigen

Elitenforscher „Es gibt kaum etwas Stabileres als Großvermögen“

Der Soziologe Michael Hartmann erforscht seit Jahrzehnten die Eliten. In seinem neuen Buch moniert er: Sie werden homogener, vermögender und entfernen sich immer weiter von der Bevölkerung. Das stärkt die AfD.
Interview von Niklas Dummer

Immobilienkonzern Deutsche Wohnen kauft 30 Pflegeheime für 680 Millionen Euro

Deutschlands zweitgrößter Wohnungskonzern Deutsche Wohnen treibt sein Expansionsziel weiter voran und kauft im Bereich der Pflegeimmobilien zu.

RWE, Ceconomy, Bilfinger, K+S Die Quartalszahlen des Tages

Eine neue Abschreibung auf den Metro-Anteil beschert dem Elektronikhandelskonzern Ceconomy Verlust und auch RWE legt einen gedämpften Halbjahresgewinn vor. Die Ergebnisse im Überblick.

334 Millionen Euro Vonovia will Buwog-Minderheitsaktionäre abfinden

Erst im März wurde der Buwog-Übernahme durch Vonovia zugestimmt. Jetzt will Deutschlands größter Wohnungskonzern dessen Minderheitsaktionäre mit insgesamt 334 Millionen Euro abfinden.

Renaissance der Mitarbeiterwohnung „Gefahr, bei Kündigung auch die Wohnung zu verlieren“

In Zeiten der Wohnungsnot werben immer mehr Unternehmen mit eigenen Immobilien um Fachkräfte. Das hilft bei der Personalsuche. Doch wer sie nutzt, muss auf einiges achten.

Gewerbeimmobilienfirma TLG Immobilien tauscht kompletten Vorstand aus

Peter Finkbeiner und Niclas Karoff werden von ihren Ämtern als Vorstände der Gewerbeimmobilienfirma TLG Immobilien enthoben und ersetzt. Damit wird der Vorstand komplett ausgetauscht.

Immobilien-Firma TLG Immobilien tauscht kompletten Vorstand aus

TLG Immobilien entlässt das Führungsduo, das seit dem Börsengang vor vier Jahren an der Spitze steht. Eine Begründung bleibt bislang aus.

Vorstandsgehälter 5,8 Millionen Euro für einen Dax-Chef – im Schnitt

Die Vorstandschefs von SAP und VW verdienen laut einer Analyse von DSW und TU München sogar mehr als zehn Millionen Euro. Von amerikanischen Gehältern sind deutsche Manager aber noch weit entfernt.
von Claudia Tödtmann

Thyssenkrupp Kerkhoff soll offenbar zwischenzeitlich Chefposten übernehmen

Thyssenkrupps Finanzvorstand Guido Kerkhoff soll laut einem Medienbericht Interimschef werden. Der bisherige Vorstandschef Heinrich Hiesinger hatte Ende vergangener Woche überraschend das Handtuch geworfen.

Riedls Dax-Radar Nur eine wacklige Kurserholung

Kurzfristig dürften der Dax wieder etwas vorankommen. Doch Trumps Aktivismus und die Gefahr neuer Gewinnenttäuschungen lasten vor allem auf Autoherstellern wie Daimler. Warum die Erholung auf wackligen Füßen steht.
Kolumne von Anton Riedl
WirtschaftsWoche

Nr. 34 vom 17.08.2018

Anlegers Albtraum

Wie hart die Schwellenländerkrise die Weltwirtschaft trifft. Und wie Sie Ihr Depot schützen.

Folgen Sie uns