WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen
Themenschwerpunkt

Werner Baumann

Seit 1. Mai 2016 ist Werner Baumann CEO des Leverkusener Pharmakonzerns Bayer.

Mehr anzeigen

Kritische Aktionäre „Viele Aktionäre denken nur an die nächste Dividende“

Aktionärsvertreter Markus Dufner sieht die Dividendenpraxis kritisch. Im Interview kritisiert er Unternehmen, die trotz Staatshilfen Gewinnbeteiligungen ausschütten. Gleichzeitig würden Aktionärsrechte beschnitten.
Interview von Philipp Frohn

Zu teuer eingekaufte Firmen „Die Blase wird platzen – und zwar laut“

Premium
Die Coronakrise zerstört Hoffnungen auf Gewinne mit übernommenen Tochtergesellschaften. Vorstände haben es versäumt, den Wert zu teuer eingekaufter Firmen zu korrigieren. Bei diesen Dax-Unternehmen droht jetzt Gefahr.
von Christof Schürmann

Monsanto-Erbe Bayer nähert sich Einigung bei Glyphosat-Klagen

Bayer hat einem Agenturbericht zufolge eine Einigung über einen großen Teil seiner Glyphosat-Klagen erzielt. Die Vereinbarungen seien aber noch nicht unterschrieben.

Plan der EU-Kommission Bayer-Chef Baumann kritisiert „Green Deal“ der EU

Bayer-Chef Werner Baumann hat Kritik am „Green Deal“ der EU-Kommission geübt. Er verteidigt den Einsatz von Pflanzenschutzmitteln.

Hauptversammlung im Internet Bayer trotzt der Coronakrise

Als erster Dax-Konzern führte das Traditionsunternehmen sein Aktionärstreffen komplett online durch. Das schützte zwar die Teilnehmer vor Ansteckung mit dem Virus. Aktionärsschützer hatten dennoch einiges zu mäkeln.

Bayer macht den Anfang Novum im Dax: Hauptversammlungen ohne Aktionäre

Proteste vor der Halle, lautstarke Kritik von Aktionären, Sitzungsmarathon – das bleibt Chefs deutscher Großkonzerne dieses Jahr erspart. Sie verlagern ihre Hauptversammlungen ins Internet. Unumstritten ist das nicht.

Corona-Pandemie Woche der Wahrheit für die Wirtschaft

Die Corona-Pandemie hat Deutschland fest im Griff. Wie schlimm es wirklich steht, werden wohl mehrere Kennzahlen zeigen, die in dieser Woche anstehen.

Unkrautvernichter Glyphosat: Bayer einigt sich in US-Rechtsstreit auf Vergleich

Bayer will laut Gerichtsunterlagen fast 40 Millionen Dollar zahlen. Den Vergleich bezeichnet der Konzern als Lösung zur Zufriedenheit aller Parteien.

Bayer Glyphosat-Einigung verzögert sich wegen Coronakrise

Exklusiv
Eine Einigung im Rechtsstreit um Bayers Unkrautvernichter Roundup dürfte sich angesichts der Coronakrise verzögern. Schlichter Ken Feinberg rechnet zwar mit einem Vergleich, „allerdings nicht mehr in diesem Monat“.
von Julian Heißler

Belohnungen für Manager Vorstandsvergütung auf Kosten der Aktionäre

Premium
Vorstandsgehälter koppeln sich vom Geschäft ab. Boni fließen, wenn es mies läuft. Eine EU-Richtlinie soll gegensteuern. Doch Top-Manager finden neue Wege, ihre Vergütung zu steigern – notfalls auch klimafreundlich.
von Martin Gerth und Daniel Schönwitz
Seite 1 von 3
Seite 1 von 3
WirtschaftsWoche

Nr. 28 vom 03.07.2020

Die Revolution der Fleischindustrie

Während Skandale in den Schlachthöfen von Tönnies und Co. die Republik erschüttern, züchten Start-ups und Nahrungsmultis künstliches Fleisch aus dem Reagenzglas. Das beschleunigt das Ende der Landwirtschaft.

Folgen Sie uns