WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Thorsten Giersch Geschäftsführer digital bei planet c

Geboren bin ich 1980 und Fußballer seit dem dritten, Journalist seit dem 15. Lebensjahr: Doch während des Abiturs musste ich mich entscheiden, womit ich auf Dauer mein Geld verdienen will: Einsehend, dass irgendwann ein Trainer bei mir den Mangel an Talent erkennt, favorisierte ich das Schreiben, Schneiden und Sprechen: Nach sechs Jahren Lokalzeitung, vier Jahren Radio, sechs Jahren Fernsehen und einem Diplom am Dortmunder Institut für Journalistik mit Zweitfach VWL wechselte ich 2008 zum Handelsblatt.
Nach vier spannenden Jahren als Ressortleiter Unternehmen ging es in den mobilen Bereich: Als Leiter der Handelsblatt Live durfte ich die neue Redaktion der App aufbauen und den Start organisieren. Nach dieser aufregenden „Ausleihaktion“ wechselte ich im März 2013 zurück zu Handelsblatt Online und war dort bis März 2015 als Programmdirektor auch Mitglied der Chefredaktion. Meine Aufgaben sind seitdem unter anderem das Erschließen von neuen Geldquellen wie Content Marketing: Damit Werbung – wenn sie denn schon sein muss – nicht nervt, sondern nützliche Inhalte bietet. Diesem Ziel habe mich als Chefredakteur Business bei der Verlagsgruppe Handelsblatt und als Geschäftsführer digital bei der Verlagstochter planet c mehr denn je verschrieben. Neben der Liebe zu Büchern (mindestens 100 pro Jahr) besteht die zum Fußball natürlich immer noch – sei es als Zuschauer der Bundesliga oder als langjähriger Jugendtrainer.

Twitter:@GierschT

LinkedIn: Thorsten Giersch

Mehr anzeigen
Thorsten Giersch - Geschäftsführer digital bei planet c

SAP-Chef Bill McDermott Der Typ, der nie aufgibt

Beinahe wäre Bill McDermott bei einem tragischen Unfall gestorben. Trotz der schweren Verletzungen will der US-Amerikaner als SAP-Chef weitermachen. Seine Biografie zeigt: Dieser Mann gibt nicht so schnell auf.

Buch von Karl Lauterbach Albtraum-Diagnose Krebs

SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach erklärt in seinem neuen Buch, warum Krebs zur Epidemie wird, was die Profitgier der Pharma-Firmen anrichtet und was wir auf keinen Fall tun sollten.
von Thorsten Giersch

Stress, Hektik und keine Ruhe Der Kampf gegen die Zeitknappheit

Noch nie haben die Menschen mehr Freizeit gehabt. Und noch nie hatten sie gefühlt weniger Zeit für sich. Warten, Muße, Ruhe – Fehlanzeige! Wer aus der Mühle herauskommen will, muss Ungewöhnliches wagen. Ein Plädoyer.
von Thorsten Giersch

Dalai Lama wird 80 „Wollen die Leute nur mehr Zeug oder dauerhaftes Glück?“

Heute feiert der Dalai Lama seinen 80. Geburtstag. Kaum ein geistiger Führer hat sich so um Wirtschaftsfragen gekümmert. Sein Bild eines Managers widerspricht der gängigen Praxis – und ist dennoch erfolgversprechend.

70 Jahre Kriegsende Der moralische Zusammenbruch eines Volkes

Heute vor 70 Jahren kapitulierte das Nazi-Reich. Neueste Forschungen belegen, wie sehr Millionen Menschen auch in den Jahren nach Kriegsende noch leiden mussten. Der Weg bis zum Wirtschaftswunder war hart.
von Thorsten Giersch

Buch von Oliver Roth „Keine Angst vor dem Crash!“

Er hat für Borussia Dortmund gespielt und ist eines der bekanntesten Gesichter auf dem Frankfurter Parkett: Nun will Oliver Roth in seinem Buch Menschen für die Börse begeistern und erklären, wie man reich werden kann.
von Thorsten Giersch

Internetabhängigkeit Die Verlierer der digitalen Revolution

Die digitale Transformation bietet viele Chancen, fordert aber auch einen Preis. Ein oft ignorierter ist die dramatisch steigende Zahl an Internetabhängigen. Längst ist dies auch ein Problem für Unternehmen.
von Thorsten Giersch

Kinostart „American Sniper“ Mörder oder Held – wer ist Chris Kyle wirklich?

Am Donnerstag startet „American Sniper“ in den Kinos. Viel mehr als der Film sagt die Autobiografie von Chris Kyle etwas über den Scharfschützen aus. Seine Ansichten dürften nicht nur Pazifisten irritieren.
von Thorsten Giersch

Alkohol als Stress-Bewältigung Der hohe Preis des Trinkens

Work-Drinking-Balance statt Work-Life-Balance: Alkohol dient gerade Managern als tagtäglicher Ausweg aus der Stresshölle. Das Trinken kann sogar karrierefördernd sein. Doch die langfristigen Folgen werden verniedlicht.
von Thorsten Giersch

Abschaltung Kohlekraftwerke Gabriel verhandelt mit Stromkonzernen

Ohne Kohle geht es nicht – hat Sigmar Gabriel kürzlich gesagt. Dennoch sollen die Stromkonzerne CO2 einsparen. Ab Montag will der Bundeswirtschaftsminister mit den Firmen klären, wie der Spagat geschafft werden soll.
Seite 3 von 16
Seite 3 von 16