WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen
Benachrichtigung aktivieren
Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Themen der WirtschaftsWoche informieren?
Fast geschafft
Erlauben Sie www.wiwo.de, Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert
Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Themen der WirtschaftsWoche auf dem Laufenden.

Die Seite ist nicht mehr erreichbar

Bitte entschuldigen Sie, die von Ihnen angeforderte Seite ist nicht mehr erreichbar. Wir haben Sie daher auf unsere aktuelle Startseite weitergeleitet.

Wenn Sie Fragen haben, schreiben Sie uns gerne per E-Mail: kundenservice@wiwo.de

Röttgen zum geplatzten U-Boot-Deal „Die Prioritäten der USA verschieben sich“

Der U-Boot-Streit zwischen den USA und Frankreich spitzt sich zu. Welche Folgen hat das Zerwürfnis für die Nato und Europas Rüstungsindustrie? CDU-Außenpolitiker Norbert Röttgen erklärt die Hintergründe.
Interview von Daniel Goffart

Aktuelles

Kanada Prognose: Trudeaus Liberale gewinnen Kanada-Wahl

Justin Trudeau hatte Neuwahlen ausgerufen, um mit absoluter Mehrheit zu regieren. Prognosen zufolge hat er die Wahl genommen – ob es zur absoluten Mehrheit reicht, ist aber offen.

IVD-Wohn-Preisspiegel Mietenpreissteigerungen schwächer – Eigentumswohnungen teurer

Die Mieten in Großstädten steigen nicht mehr so schnell an wie noch im Vorjahr. Deutlich mehr Geld müssen jedoch Käufer von Eigentumswohnungen investieren.

USA Biden-Regierung will Flüchtlingsobergrenze auf 125.000 anheben

Die USA wollen ab Oktober doppelt so viele Flüchtlinge pro Jahr aufnehmen wie bisher. US-Präsident Joe Biden löst damit ein Wahlversprechen ein.

Fiskus Steuereinnahmen von Bund und Ländern klettern im August spürbar

Das Abflauen der Coronakrise wirkt sich positiv auf die Staatskasse aus. Doch auch für Arbeitnehmer gibt es gute Aussichten: Der IfW-Chef sagt Lohnzuwächse von fünf Prozent voraus.

IPO Universal Music vor Börsengang mit 33,5 Milliarden Euro bewertet

Der Börsengang des Plattenlabels wird in Europa der größte in diesem Jahr sein. Universal setzt auf den von Spotify angeheizten Streaming-Boom.
WirtschaftsWoche

Nr. 38 vom 17.09.2021

Lohnt sich Leistung nie mehr?

Egal, wer künftig im Kanzleramt sitzt: Deutschland bleibt ein Hochsteuerstandort. Denn viele versprochene Entlastungen sind zu gering – oder nicht finanzierbar.

Folgen Sie uns

Für die Inhalte sind die Emittenten verantwortlich

Partnerangebote

WiWo +
Exklusiv für Abonnenten der WirtschaftsWoche

Globalisierung „Die hohen Strompreise werden zum zentralen Standortrisiko“

Der scheidende Präsident des Instituts für Weltwirtschaft, Gabriel Felbermayr, über die unsichere Zukunft des Freihandels, die Standortprobleme deutscher Unternehmen – und die Gründe für seinen Wechsel nach Wien.
Interview von Bert Losse

Wohnimmobilien Der große Immobilienatlas

Corona zum Trotz sind in den 50 größten Städten Haus und Wohnung erneut teurer geworden. Der Immobilienatlas nennt die besten Lagen, die besten Preise – und warum der Markt jetzt auch im Umland boomt.
von Niklas Hoyer und Theresa Rauffmann

Telekommunikation Aktienfonds Rückenwind für Telekom-Fonds

Die Telekommunikationsbranche hat durch die Pandemie zusätzlichen Schwung bekommen, Unternehmen wie die Deutsche Telekom melden steigende Gewinne. Anleger können auf Themen- oder Branchenfonds setzen.
von Peter Hermann
Wahlabend


Für die Inhalte sind die Emittenten verantwortlich

Partnerangebote

Schneller Überblick Diese 5 neuen Kleinwagen bringt der Autoherbst

Ob klassisch oder elektrisch angetrieben – die fünf spannendsten Newcomer unter den Kleinwagen haben eins gemein: Mit Verzicht haben sie nichts mehr zu tun.
WiWo Playground