WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Tiktok-Deal Laut Bytedance soll kein Technologie-Transfer mit den USA geplant sein

Bytedance will bei dem Deal keine Algorithmen übergeben. Würde die Tiktok-Mutter das machen, wäre eine Zustimmung der chinesischen Regierung nötig.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
US-Präsident Donald Trump hat grundsätzlich Pläne für eine amerikanische Beteiligung am US-Geschäft der beliebten Video-App gebilligt. Quelle: Reuters

Bei dem von US-Präsident Donald Trump vorangetriebenen Umbau des US-Geschäfts von Tiktok ist nach Angaben des chinesischen Mutterkonzerns Bytedance kein Technologie-Transfer vorgesehen. Es gebe bislang keine Pläne, Algorithmen bei dem Deal mit Oracle und Walmart zu übergeben, teilte das Unternehmen am Montag mit.

China hatte Ende August seine Ausfuhrbestimmungen geändert. Bei einer Übertragung von Algorithmen wäre damit die Zustimmung des chinesischen Handelsministeriums zu dem Geschäft notwendig geworden.

Trump hatte am Wochenende grundsätzlich Pläne für eine amerikanische Beteiligung am US-Geschäft der beliebten Video-App gebilligt. Die Regierung in Washington hat Sicherheitsbedenken geltend gemacht.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%