WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Gewerbestrom-Vergleich

Der Gewerbestrom-Vergleich der WirtschaftsWoche hilft Ihnen schnell und einfach die günstigsten Stromtarife für Gewerbekunden zu finden.

Wie funktioniert der Gewerbestrom-Vergleich?

Wer den günstigsten Gewerbestrom-Tarif sucht, ist bei dem Gewerbestrom-Vergleich der WirtschaftsWoche genau richtig. Der Vergleich geht ganz schnell und einfach. Sie müssen nur Ihren jährlichen Gesamtverbrauch angeben. Hier stehen Ihnen drei Optionen zur Verfügung: unter 50.000 kWh, 50.000 bis 200.000. kWh oder über 200.000 kWh.

Wenn Sie weniger als 50.000 Kilowattstunde auswählen, ploppt ein weiteres Feld auf. Hier müssen Sie nur noch Angaben zu der Branche, Postleitzahl und zum Verbrauch tätigen. Mit dem Klicken auf den Button mit der Aufschrift „Tarife berechnen“, wird der Vergleich gestartet und Ihnen werden die besten Tarife angezeigt.

Wenn Sie 50.000 bis 200.00 Kilowattstunde verbrauchen und das dazugehörige Feld anklicken, müssen Sie angeben welche Art von Stromzähler Sie nutzen: einen haushaltsüblichen Zähler (SLP), einen Lastgangzähler (RLM) oder beides.

Bei haushaltsüblichen Zählern müssen Sie angeben wie viele Zähler Sie besitzen. Wenn Sie einen bis vier Stromzähler haben, müssen Sie Angaben zu der Branche, Postleitzahl und zum Verbrauch machen. Beachten Sie nur, dass Sie für jeden Zähler einen eigenen Liefervertrag abschließen müssen.

Nutzen Sie mehr als vier Stromzähler? Dann müssen Sie sich ein persönliches Angebot anfordern. Hierfür müssen Sie Ihre persönlichen Daten angeben. Wenn Sie einen Lastgangzähler oder beides nutzen müssen Sie jeweils ein Angebot anfordern. Hierfür müssen Sie lediglich Ihre persönlichen Kontaktdaten eintragen.

Sie verbrauchen über 200.000 Kilowattstunden im Jahr? Auch hier müssen Sie sich ein persönliches Angebot einholen.

Was ist Gewerbestrom?

Als Gewerbestrom bezeichnet man Strom, der von Gewerbetreibenden und kleineren Unternehmen genutzt wird. Der Begriff Gewerbestrom bezeichnet jedoch keine andere Art von Strom, als sie im Privathaushalt genutzt wird. In der Regel ist der Gewerbestrom ein Sonderangebot der Stromversorger an ihre Kunden.

Weitere Vergleichs-Rechner zum Kosten sparen

Artikel zum Thema Gewerbestrom

Prognose Ökostrom-Umlage steigt 2020 leicht an

Die Ökostrom-Förderung ist einer von vielen Bausteinen der Stromrechnung - aber sie ist besonders umstritten. Experten rechnen für das kommende Jahr mit leicht steigenden Kosten, aber bald soll es abwärts gehen.

Abbruchunternehmer Hagedorn Viel Kohle mit dem Kohleausstieg

Premium
Der Mittelständler Hagedorn will vom Kohleausstieg profitieren. Er hat ein stillgelegtes Kraftwerk abgerissen, um Platz für einen neuen Gewerbepark und Logistiker zu schaffen. Ein Geschäft mit Zukunft.
von Angela Hennersdorf

Nach gewaltsamen Protesten Frankreich setzt Steuererhöhungen aus

Blockaden im ganzen Land, Ausschreitungen in Paris: Nun geht die Mitte-Regierung auf die Protestbewegung „Gelbwesten“ zu. Reicht das auch, um den Sturm der Entrüstung zu beruhigen?

Erneuerbare Energie Bundestag beschließt schnelleren Ausbau von Wind- und Solar-Energie

Der Ausbau von Windkraft kam in den vergangenen Jahren deutlich schneller voran als Solarenergie. Nun sollen beide erneuerbaren Energien besser gefördert werden.

Solarwirtschaft Solarbranche warnt vor Geschäftseinbruch – und fordert Hilfe von der Politik

Der Bundesverband der Solarwirtschaft fordert die Bundesregierung auf, den Ausbau von Photovoltaik auf lange Sicht weiterhin zu fördern.

Erneuerbare Energien Erneute Senkung der Ökostrom-Umlage wird kritisiert

Für viele Kritiker der Energiewende ist die Ökostrom-Umlage ein Symbol für ungerechte Politik. Nun sinkt sie erneut. Trotzdem gibt es Forderungen – von Verbraucherschützern und aus der Wirtschaft.

EEG-Umlage Ökostrom-Umlage könnte 2019 sinken

Anfang kommender Woche wird Höhe der EEG-Umlage offiziell bekanntgegeben. Verbraucher können auf eine Entlastung hoffen.

Kohleausstieg So verschläft RWE den Strukturwandel

Der Braunkohleausstieg stellt die betroffenen Regionen vor massive Probleme. Dabei könnte gerade das von RWE dominierte Rheinische Revier als Gewinner vom Strukturwandel profitieren. Warum gelingt das nicht?
von Konrad Fischer und Andreas Macho

Ausländer Die neuen Inländer

Premium
Der deutsche Arbeitsmarkt wird immer internationaler: Für den aktuellen Jobboom sind mehrheitlich Ausländer verantwortlich. Auch deshalb drängen Unternehmen auf ein möglichst liberales Zuwanderungsgesetz.
von Sven Böll, Sophie Crocoll, Cordula Tutt und Isabella Escobedo

Energiewende Warum Aldi jetzt eigenen Strom produziert

Premium
Solar- und Windkraft werden günstiger. Unternehmen produzieren grünen Strom deshalb zunehmend selbst. Warum sich das nicht nur für Aldi lohnt.
von Thomas Kuhn