WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Tristan Heming Redakteur WirtschaftsWoche Online

Tristan Heming, geboren 1992, hat Germanistik und Anglistik an der Ruhr-Universität Bochum studiert. Er arbeitete seit 2017 als freier Autor und freier Mitarbeiter der WirtschaftsWoche-Online-Redaktion. Seit Juli 2019 ist er Redakteur der WirtschaftsWoche Online.

Mehr anzeigen
Tristan Heming - Redakteur WirtschaftsWoche Online

Neuware und Retouren Umweltministerium will Warenvernichtung einschränken

Die Deutschen schicken jedes Jahr hunderte Millionen Produkte an Versandhändler zurück, viele davon werden vernichtet. Das Bundesumweltministerium will das nun einschränken.

Kriselnde Restaurantkette Vapiano muss erste Filiale in Deutschland schließen

Die Restaurantkette Vapiano schließt nach Medienberichten eine erste Filiale in Deutschland. Die benötigten 30 Millionen Euro für die Restrukturierung konnten derweil besorgt werden.

Von 21.000 bis 41.000 Euro In diesen Ausbildungsberufen gibt es das höchste Einstiegsgehalt

Bankkaufleute und Versicherungsangestellte an der Spitze, Friseure, Zahnarzthelfer und Köche weit hinten: Eine Auswertung von Gehalt.de zeigt, welche Ausbildungsberufe die höchsten Einstiegsgehälter bieten.

Brexit-Chaos Mays letzte Chance, freiwillig zu gehen

Nach britischen Medienberichten steht Premierministerin Theresa May kurz vor dem Rücktritt. Spätestens nach der Europawahl soll es am Montag soweit sein.

Zweitbeliebtester Arbeitsmarkt Von wegen digital abgehängt: IT-Fachkräfte wollen nach Deutschland

Deutschland ist nach den USA der zweitbeliebteste Arbeitsmarkt für Digital-Fachkräfte. Knapp ein Drittel von ihnen könnte sich einer Studie zufolge einen Umzug vorstellen – besonders Berlin liegt im Trend.
von Tristan Heming

CO2-Kompensation 22 Euro pro Tonne CO2

Wer in den Urlaub fliegt, erzeugt dabei schnell so viel CO2 wie sonst in einem ganzen Jahr. Der CO2-Verbrauch muss einen Preis bekommen, sagt Kai Landwehr von der Klimaschutzorganisation Myclimate.
Interview von Tristan Heming

Rekordgewinn und Zukunftspläne Amazon will innerhalb von 24 Stunden liefern

Online-Händler Amazon hat Anfang 2019 den größten Quartalsgewinn der Konzerngeschichte erzielt. Außerdem gibt es bald ein neues Lieferversprechen: Prime-Kunden sollen ihre Pakete stets innerhalb eines Tages erhalten.

Gespräche beendet Fusion zwischen Deutscher Bank und Commerzbank scheitert

Aus einer Fusion von Deutscher Bank und Commerzbank wird nichts. Die Gespräche über einen Zusammenschluss seien ergebnislos beendet worden, teilten die Institute am Donnerstag in Frankfurt mit.

Deutsche Post Porto für Briefe könnte bald auf 90 Cent steigen

Die Deutsche Post kann ihr Briefporto im Juli kräftig erhöhen. Die Bundesnetzagentur hat eine Steigerung von 10,63 Prozent über alle Produkte bewilligt, der Preis des Standardbriefs könnte aber deutlich stärker steigen.
von Tristan Heming

IT-Risikofaktor Mensch Wie eine Abwesenheitsnotiz ein Unternehmen Millionen kosten kann

Moderne Cyberkriminelle greifen aus dem Verborgenen an und werden oft erst bemerkt, wenn das Unternehmenskonto geplündert ist. So verhindern Sie, dass ein kleiner Fehler Ihr Unternehmen teuer zu stehen kommt.
von Tristan Heming
Seite 2 von 5
Seite 2 von 5