WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

UK Abzockevorwürfe gegen Telekom- und Finanzbranche in Großbritannien

Eine Verbraucherschutzorganisation wirft der Telekom- und Finanzbranche Kundenabzocke vor. Sie hat sich nun bei der Wettbewerbsbehörde CMA beschwert.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Kunden, die die Anbieter nicht wechseln, sollen jährlich insgesamt umgerechnet 4,6 Milliarden Euro zu viel zahlen. Quelle: dpa

London Der Telekom- und der Finanzbranche in Großbritannien drohen umfassende Ermittlungen wegen des Vorwurfs der Kundenabzocke. Die Verbraucherschutzorganisation Citizens Advice erklärte am Freitag, Kunden, die die Anbieter nicht wechseln, zahlten jährlich insgesamt umgerechnet 4,6 Milliarden Euro zu viel. Sie leitete deswegen bereits konkrete Schritte ein.

So reichte die Organisation bei der britischen Wettbewerbsbehörde CMA eine entsprechende Beschwerde ein. Die Behörde kündigte an, die Vorwürfe zu prüfen. Dazu gehörten auch Rücksprachen mit zuständigen Regulierern wie der britischen Finanzbehörde FCA und der Ofcom. Mit einer Antwort kann in den nächsten 90 Tagen gerechnet werden. Die CMA hat mehrere Machtmittel in der Hand, die von Empfehlungen bis zu verschiedenen Vorgaben reichen. Citizens Advice sprach sich für Maßnahmen aus, um „systematischen Betrug“ zu beenden

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%