WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Ulrich Wilhelm ARD-Vorsitzender fordert staatliche Förderung für EU-Alternative zu US-Internetriesen

Eine EU-Alternative zu Facebook, Google und Co. ist laut Ulrich Wilhelm auch eine öffentliche Aufgabe. Er spricht sich für eine deutliche staatliche Förderung aus.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
„Europa kann das, wenn der Wille nur entfacht wird“, sagte Wilhelm über eine europäische Alternative zu US-Internetriesen. Quelle: dpa

München Der ARD-Vorsitzende Ulrich Wilhelm hat für eine gemeinsame europäische Alternative zu US-Internetkonzernen wie Facebook und Google eine deutliche staatliche Unterstützung gefordert. Eine solche digitale Infrastruktur sei auch eine öffentliche Aufgabe, betonte Wilhelm am Mittwochabend in München. „Europa kann das, wenn der Wille nur entfacht wird.“

Es gebe für ein europäisches Ökosystem im Netz durchaus viele ermutigende Reaktionen, vor allem aus Frankreich und der EU-Kommission, sagte der Intendant des Bayerischen Rundfunks. Mehrere deutsche Regierungschefs in den Ländern fänden den Vorschlag ebenfalls spannend, sagte Wilhelm bei einer Diskussionsveranstaltung des Bayerischen Journalisten-Verbandes im Presse-Club München.

Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) hatte die Idee kürzlich aufgegriffen. Zur Finanzierung brachte er auch Mittel aus der Haushaltsabgabe für die öffentlich-rechtlichen Sender ins Gespräch.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%