Amos Genish Ehemaliger Vivendi-Manager wird Chef von Telecom Italia

Amos Genish wird neuer Chef von Telecom Italia. Er folgt auf Flavio Cattaneo, der das Unternehmen im Juli im Streit mit Hauptaktionär Vivendi nach nur 16 Monaten im Amt verlassen hat. Der Neue ist ein Ex-Vivendi-Manager.

Er wird neuer Chef von Telecom Italia. Quelle: Reuters

MailandDer französische Medienkonzern Vivendi baut seinen Einfluss auf Telecom Italia aus. Der ehemalige Vivendi-Manager Amos Genish wird Chef des in Rom ansässigen Unternehmens, wie Telecom Italia nach einem Treffen des Verwaltungsrats am Donnerstag bekanntgab. Der bisherige Telecom-Italia-Chef Flavio Cattaneo hatte das Unternehmen im Juli im Streit mit Hauptaktionär Vivendi nach nur 16 Monaten im Amt verlassen. Vorübergehend führte Vivendi-Chef Arnaud de Puyfontaine die Geschäfte. Vivendi ist mit 24 Prozent der größte Anteilseigner an dem größten italienischen Netzbetreiber. Genish verantwortet seit Juli das operative Geschäft bei Telecom Italia. Vivendi will von Italien aus seine Mediengeschäft in Südeuropa ausbauen.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%