WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Anklage in den USA McAfee nach Auslieferungsurteil tot in spanischem Gefängnis entdeckt

Der Antivirus-Software-Unternehmer ist tot in seiner Zelle aufgefunden worden. Stunden zuvor hatte Spanien seiner Auslieferung wegen mutmaßlicher Steuervergehen zugestimmt.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Im Herbst vergangenen Jahres war der Unternehmer in Spanien festgenommen worden. Quelle: Reuters

Der Gründer des Sicherheitssoftware-Herstellers McAfee, John McAfee, ist nach Behördenangaben tot in seiner Gefängniszelle in Barcelona aufgefunden worden. Das katalanische Justizministerium bestätigte am Mittwoch einen entsprechenden Bericht der Zeitung „El Mundo“.

Möglicherweise handle es sich um Selbstmord, hieß es in einer Erklärung. Stunden zuvor hatte das Oberste Gericht Spaniens grünes Licht für die Auslieferung des 75-Jährigen an die USA gegeben. Dort werden dem britisch-amerikanischen Programmierer Steuervergehen vorgeworfen.

McAfee war 2020 am Flughafen von Barcelona festgenommen worden. In einer Auslieferungsanhörung erklärte McAfee, die Vorwürfe gegen ihn seien politisch motiviert.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%