WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Apple Cooks Hausmannskost

Seite 2/2

Hätte Cook ein iPhone 5 bekanntgegeben, hätte Apple den Ansturm der upgradewilligen iPhone 4 Besitzer und der Neueinsteiger wohl kaum verkraften können. Und wäre eventuell wie schon beim iPhone 4 mit der Produktion kaum hintergekommen. Nicht nur wegen der schieren massenhaften Nachfrage, sondern auch wegen den Fertigungsschwierigkeiten bei jedem neuen Produkt. Beim iPhone sind die Probleme – vor allem mit der weißen Version – inzwischen ausgemerzt. Apple und seine asiatischen Fertiger müssen keine unangenehmen Überraschungen erwarten.

Zudem wäre der neue Konzernlenker bei seinen Quartalszahlen in die Bredouille gekommen. Apple ist dafür bekannt, die Erwartungen gering zu halten, um dann mit wesentlich besseren Ergebnissen zu überraschen. Doch das wird dank seiner vielen Bestseller immer schwieriger. Ein riesiger positiver Ausreißer beim Umsatz würde umso stärkeres Wachstum in den nächsten Quartalen fordern und bei deren Ausbleiben einen Chor von Kassandra-Rufern produzieren. 

Cooks erste Pressekonferenz mag Hardcore-Fans enttäuschen. Doch seine Business-Strategie macht absolut Sinn.

Inhalt
Artikel auf einer Seite lesen
Zur Startseite
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%