Abfindungen Opel-Aus in Bochum kostet eine halbe Milliarde Euro

Ende des Jahres stellt Opel die Produktion am Standort Bochum ein. Das wird teuer: Allein die Abfindungen für die Mitarbeiter summieren sich auf mehr als eine halbe Milliarde Euro.

Das Aus der Opelproduktion in Bochum kommt den Konzern teuer zu stehen. Quelle: dpa

Opel muss für das Produktions-Aus in Bochum noch einmal tief in die Tasche greifen. Die Schließung des Standorts kostet mehr als eine halbe Milliarde Euro, berichtet die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" unter Berufung auf Informationen aus dem Aufsichtsrat. Allein der Personalabbau schlage mit knapp 552 Millionen Euro zu Buche. Der Betrag soll bereits im März von dem Gremium abgesegnet worden sein.

Durch das Ende der Bochumer Fabrik gehen zum Jahresende rund 3300 Jobs verloren. Wie die "FAZ" weiter berichtet, erhalten die Betroffenen 110.000 Euro Abfindung. Nur 200 Beschäftigte sollen Angebote für andere Opel-Standorte erhalten.

In Arbeit
Bitte entschuldigen Sie. Hier steht ein Element, an dem derzeit noch gearbeitet wird. Wir kümmern uns darum, alle Elemente der WirtschaftsWoche zeitnah für Sie einzubauen.

Durch die Verlagerung der Produktion des Opel Zafira ins Werk Rüsselsheim fielen weitere Kosten in Höhe von rund 50 Millionen Euro an. Auch für die Sanierung des Fabrikgeländes muss Opel weitere Kosten einplanen. Auf dem Gelände will die Deutsche Post ein Paketzentrum errichten.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%