Absatzzahlen Europäischer Nutzfahrzeugmarkt nimmt Fahrt auf

Die Hersteller von Lastwagen und Transporter haben sich Ende 2013 über ein kräftiges Umsatzwachstum freuen können. Schuld daran sind ausgerechnet die seit Jahresbeginn geltenden strengeren Abgasnormen für Nutzfahrzeuge.

Strengere Abgasnormen treiben Lkw-Absatz im Dezember. Quelle: dpa

Der europäische Nutzfahrzeugmarkt hat zum Jahreswechsel kräftig an Fahrt aufgenommen. Im Dezember legten die Neuzulassungen im Vergleich zum Vorjahresmonat um 34,7 Prozent auf 169.744 zu, wie der europäische Branchenverband Acea mitteilte. Insgesamt erhöhten sich die Verkäufe von Januar bis Dezember um 1,0 Prozent auf 1,71 Millionen Fahrzeuge. Damit gelang mit dem Endspurt noch die Wende. Zu Beginn des vergangenen Jahres waren die Verkaufszahlen noch zweistellig eingebrochen. Die stärksten Wachstumsraten mit einem Plus von 135,9 Prozent wiesen im Dezember schwere Lkw über 16 Tonnen auf.Hauptgrund war eine von Januar an geltende strengere Abgasvorschrift für neu zugelassene Lastwagen.

Trucker haben ihre Lieblings-Brummis gewählt
Wie 2011 hieß der Sieger bei den Fernverkehrs-Lkw Mercedes-Benz Actros. Der Actros siegte auch bei den Kippern bis 32 Tonnen.
Mercedes gewann außerdem mit dem Sprinter (Transporter/Lkw bis 3,5 Tonnen) ... Foto: Auto-Medienportal.Net/Daimler
... und dem Tourino in der Kategorie Midibusse.
Auch der Mercedes Citaro lag bei den Stadtlinienbussen vorne. Foto: Auto-Medienportal.Net/Daimler
MAN siegte zusammen mit der Tochter Neoplan in den Kategorien Transporter/Lkw bis 7,5 Tonnen (MAN TGL) ... Foto: Auto-Medienportal.Net/MAN
... und Verteiler-Lkw (MAN TGM).
In der Kategorie Überlandbusse siegt der MAN Lion’s Regio. Foto: Auto-Medienportal.Net/MAN
Der am besten bewertete Reisehochdecker war der Neoplan Starliner. Foto: Auto-Medienportal.Net/MAN
Jeweils den ersten Platz bei den Lieferwagen und den Transportern/Lkw bis 2,8 t belegte Volkswagen mit dem Caddy 4Motion ...
... und dem T5 Transporter. Foto: Auto-Medienportal.Net/Volkswagen
In der Importeurswertung gab es folgende Sieger: Renault Kangoo Rapid in der Kategorie Stadtlieferwagen ...
... Renault Trafic unter den Transporter/Lkw bis 2,8 t ... Foto: Auto-Medienportal.Net/Renault
... Fiat Ducato bei den Transporter/Lkw bis 3,5 t ...
... und den Iveco Eurocargo in der Kategorie Transporter/Lkw bis 7,5 t. Foto: Auto-Medienportal.Net/Iveco
Ebenfalls vorne in der Importeurswertung lagen der Scania G 440 ...
... und der Scania G 440 in den drei Kategorien Verteiler-Lkw, Fernverkehr und Kipper bis 32 t.
Bei den Midibussen lag der Van Hool A 308/A 309 auf Platz 1. Foto: Auto-Medienportal.Net/Van Hool
Beliebtester Stadtbus ist der Volvo 7900.
In der Kategorie Überlandbusse siegte der Volvo 8900.
Als bester Reisehochdecker schnitt der Volvo 9900 ab.

Seit dem 1. Januar gelten in der EU für Nutzfahrzeuge schärfere Richtlinien für den Ausstoß von Abgasen: Nur wenn diese Euro-VI-Norm erfüllt wird, kann ein Laster neu zugelassen werden. Weil diese schadstoffärmeren Nutzfahrzeuge aber teurer sind, deckten sich viele Firmen noch vorher mit Brummis ein. Davon profitieren Lastwagenbauer wie Daimler, MAN, Volvo oder Scania.

In Arbeit
Bitte entschuldigen Sie. Hier steht ein Element, an dem derzeit noch gearbeitet wird. Wir kümmern uns darum, alle Elemente der WirtschaftsWoche zeitnah für Sie einzubauen.

Trotz der kräftigen Nachfrage zum Jahresschluss war 2013 für die Nutzfahrzeughersteller jedoch ein enttäuschendes Jahr. Zwischen Januar und Dezember wurden in der EU 1,7 Millionen Lastwagen, Kleintransporter und Busse neu zugelassen - ein Plus von einem Prozent gegenüber 2012. Damit sei das vergangene Jahr das drittschlechteste seit Beginn der Aufzeichnungen 1997, klagte der Branchenverband.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%