WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Antworten auf Leserfragen „Wozu ein E-Auto, das ich nicht laden kann?“

Eine Elektroladestation für E-Autos. Quelle: imago images

Wie alltagstauglich Elektroautos sind und wo deutsche Autobauer stehen, zeigt ein umfangreicher Test von WiWo und ADAC. Wir beantworten Ihre Nachfragen, die Sie uns auf Instagram dazu gestellt haben.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Für mehr als die Hälfte der deutschen Autofahrer kommt laut einer Studie von Leaseplan als nächstes Auto kein Elektroauto infrage. Und das, obwohl die Verkaufszahlen von E-Autos explodieren und immer mehr Hersteller den Verbrenner aufgeben.

Der Grund: Viele Verbraucher und Verbraucherinnen haben Angst, mit einem E-Auto nicht weit zu kommen. Und sie fürchten eine brennende Batterie oder zu hohe Kosten.

Wieso E-Autos inzwischen aber ziemlich alltagstauglich sind und sich langfristig auch rechnen, erfahren Sie in der aktuellen Titelgeschichte der WirtschaftsWoche.

In unserer Story auf dem Instagram-Kanal der WiWo haben wir Sie gefragt, welche Nachfragen Sie zum Check haben.

Schauen Sie sich in unserer Instagram-Story an, was WiWo-Redakteur Martin Seiwert im Video antwortet oder lesen Sie es hier:

Wozu ein E-Auto, wenn ich als Mieter einer Wohnung nirgends sinnvoll laden kann?
Wer sein Elektroauto zu Hause nicht laden kann, sollte darauf achten, dass es schnellladefähig ist. Denn heute können schon etliche E-Autos innerhalb von 20 Minuten den Strom für 150 oder auch 200, 250 Kilometer nachladen. Und wer das hat, braucht vielleicht keine Lademöglichkeit zu Hause.

Warum sind E-Fahrzeuge in der Anschaffung teurer als das gleiche Fahrzeug als Verbrenner?
Das Teure an einem Elektroauto ist die Batterie. So eine Batterie kostet etliche tausend Euro. Die gute Nachricht ist: In den letzten fünf Jahren haben sich die Kosten für die Batterie halbiert. Wenn diese Entwicklung weitergeht – und davon gehen alle Experten aus – wird das Elektroauto in einigen Jahren schon günstiger als ein Verbrenner in der Herstellung sein.

Ist es überhaupt verantwortbar, beim aktuellen Lithiumverbrauch ein E-Auto zu fahren?
Der Rohstoffverbrauch für die Batterien gehört zu den großen Nachteilen des Elektroautos. Trotzdem sagen auch sehr kritische Umweltorganisationen wie zum Beispiel Greenpeace, dass das Elektroauto unter dem Strich eine gute Wahl für die Umwelt ist.

Mehr zum Thema: Die Deutschen können Elektro. Seit elf Jahren misst der Index EVI von McKinsey und der WirtschaftsWoche, welche Länder beim E-Auto führend sind. Deutschland war lange nicht vorne. Das ändert sich gerade.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%