WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen
Benachrichtigung aktivieren
Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Themen der WirtschaftsWoche informieren? Sie erhalten 1 bis 3 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft
Erlauben Sie www.wiwo.de, Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert
Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Themen der WirtschaftsWoche auf dem Laufenden. Sie erhalten 1 bis 3 Meldungen pro Tag.
Wiwo Web Push

Audi-Chef Stadler Vorstands-Umbau: "Fahrlässig, sich keine Gedanken zu machen"

Exklusiv

Audi-Chef Rupert Stadler will den Vorstand umbauen.

Audi-Vorstand Quelle: Pressebild

Im Interview mit der WirtschaftsWoche erklärte Rupert Stadler: „Vor dem Hintergrund der Audi-Strategie 2020 wäre es fahrlässig, sich keine Gedanken über die Teamaufstellung zu machen." „Wir wollen in China unseren Output mittelfristig auf 700.000 Autos pro Jahr ausbauen, die geplante Fabrik in Mexiko an unser System andocken, in den USA und Lateinamerika massiv wachsen“, führt Stadler aus.

Zudem sei mit Ducati eine Premiummarke erworben worden, die „eine wichtige Rolle spielen wird bei der Entwicklung zukunftsweisender Mobilitätskonzepte“, so Stadler. „Natürlich“ werde in diesem Zusammenhang auch über Organisation und Struktur diskutiert. Entscheidungen seien aber noch keine gefallen. „Gäbe es etwas zu verkünden, würde ich es tun“, so der Vorstandschef.

In Arbeit
Bitte entschuldigen Sie. Dieses Element gibt es nicht mehr.

Einen zusätzlichen Vorstandsposten für Frauen wird es in der Audi-Chefetage auch bei einer Neuordnung nicht geben: Stadler: „Ich halte nichts von Schaufensteraktionen. In unserer Branche ist es wichtig, mehr junge Frauen für Technik und Management zu begeistern. Wenn wir das schaffen, werden wir auch in Führungspositionen mehr Frauen sehen.“

Grundsätzlich sei die Besetzung eines Vorstandspostens „keine Frage des Geschlechts, sondern der Kompetenz“. Dennoch: Laut Stadler will Audi „mit klaren Zielen die Zahl der Frauen in Führungspositionen erhöhen“.

Diesen Artikel teilen:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%