Autogeschichte Der Designpapst Ferdinand Porsche

Ferdinand Alexander Porsche ist tot. Der Ehrenvorsitzende des Aufsichtsrates der Porsche AG hat das Design des Sportwagenbauers geprägt wie kein anderer.

Ferdinand Alexander Porsche mit 911 Carrera 2 3,6 Coupé Mj im Jahr 1992. Ferdinand Porsche verstarb heute im Alter von 76 Jahre in Salzburg. Quelle: Porsche
 Ferdinand Alexander Porsche mit dem Modell des 911 S Targa (1968). 1962 übernahm er die Leitung des Porsche-Designstudios und sorgte ein Jahr darauf mit dem Porsche 901 (beziehungsweise 911) für weltweite Furore. Quelle: Porsche
Ferry Porsche (links) mit seinem ältesten Sohn Ferdinand Alexander am Heck eines Porsche Typ 356 A Carrera Hardtop (1958)   Quelle: Porsche
Ferdinand Alexander Porsche 1963 mit einem Porsche Typ 901 (T8)- Quelle: Porsche
Ferdinand Alexander Porsche im Designbüro (1963). Mit d em Porsche 911 schuf F.A. Porsche eine Sportwagen-Ikone, deren ebenso zeitlose wie klassische Form bis heute in der inzwischen siebten Elfer-Generation weiterlebt. Quelle: Porsche
Ferdinand Alexander Porsche am Modell Typ 911 (1968). 1972 gründete er das „Porsche Design Studio“ in Stuttgart, dessen Sitz 1974 nach Zell am See in Österreich verlegt wurde. In den folgenden Jahrzehnten entwarf er zahlreiche klassische Herren-Accessoires wie Uhren, Brillen und Schreibgeräte, die unter der Marke „Porsche Design“ weltweit Bekanntheit erlangten. Quelle: Porsche
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%