WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Autokonzern Eignerfamilien Porsche und Piëch prüfen Verkauf von VW-Aktienpaket

Als Reaktion auf die Nachrichten legte die VW-Aktie an der Börse um mehr als acht Prozent zu. Quelle: dpa

Die Familien Porsche und Piëch wollen Berichten zufolge einen Teil ihrer Mehrheitsbeteiligung an dem Autokonzern verkaufen, um beim möglichen Börsengang von Porsche ein Aktienpaket zu erwerben.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Der Volkswagen-Großaktionär Porsche SE prüft nach einem Medienbericht den Verkauf eines Teiles der Mehrheitsbeteiligung an dem Autokonzern. Die hinter der Holding stehenden Eignerfamilien Porsche und Piech wollten bei einem möglichen Börsengang der VW-Sportwagentochter Porsche ein nennenswertes Aktienpaket an Porsche kaufen, berichtete das "Handelsblatt" am Dienstag mit Verweis auf Unternehmenskreise. Um das zu finanzieren, prüften sie einen Verkauf von Teilen ihrer VW-Beteiligung. VW-Aktien legten in Reaktion auf die Nachricht um mehr als acht Prozent zu. Die Porsche SE lehnte eine Stellungnahme ab und bezeichnete den Zeitungsbericht als reine Spekulation. Volkswagen lehnte eine Stellungnahme ab.

Mehr zum Thema: Konzernchef Herbert Diess provoziert den Betriebsrat und legt sich mit dem Management der wichtigsten Marke an. Riskiert er mit seinem rabiaten Kurs die Zukunft von Volkswagen – oder sichert er sie?

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%