WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen
Autozoom

Der E-Hype ist tot, es lebe das E-Auto

Seite 2/2

Europa in punkto Hybrid ein Entwicklungsland


Elektroautos, die zu haben sind
VW e-Up! Quelle: Volkswagen
Porsche Panamera S E Hybrid Quelle: Porsche
Renault FluenceMarke: Renault Modell: Fluence Preis: ca. 25.950 Euro plus Batteriemiete von 79 €/Monat Reichweite (in km): 185 km Leistung (kw/PS): 70kW/95 PS Quelle: Presse
Mercedes SLS ed Quelle: Daimler
Renault TwizyMit futuristischem Design und ohne echte Türen kommt der Twizy daher. Der Zweisitzer ist besonders klein und wendig und für den Stadtverkehr konzipiert. Er kann an jeder Haushaltssteckdose aufgeladen werden. Marke: Renault Modell: Twizy Urban Grundpreis (inkl. MwSt): ab 6990 Euro, zusätzlich fallen mindestens 50 Euro Batteriemiete pro Monat an Reichweite (in km): 100 Höchstgeschwindigkeit (km/h): 80 Stromverbrauch (kWh/100km): 6,3 Quelle: dapd
Smart ed Quelle: Daimler
Kangoo RapidDer Elektro-Kangoo soll den städtischen Lieferverkehr sauberer und leiser machen. Er bietet mit bis zu 3,5 Kubikmetern Laderaum soviel Platz wie sein konventioneller Dieselbruder. Das ist möglich, weil die Batterien im doppelten Ladeboden verschwinden. Mit 60 PS ist der Elektro-Kangoo ausreichend schnell.   Marke: Renault Modell: Kangoo Rapid Z.E. Grundpreis (inkl. MwSt): 15.100 (+ 86 Euro monatlich fürs Batterie-Leasing) Reichweite (in km): 160 Höchstgeschwindigkeit (km/h): 130 Stromverbrauch (kWh/100km): nicht bekannt Quelle: Presse

So ist es wohl auch beim E-Auto. Nach der leicht überhitzten Ankündigungsphase steckt die Industrie jetzt mitten in der Umsetzung. Der Bau von Batterie- und E-Auto-Fabriken läuft weltweit an Dutzenden Orten auf Hochtouren. In Frankreich können zum jetzigen Zeitpunkt schon 19 E-Auto-Modelle gekauft werden, dabei hat die Produktion der Serienmodelle der großen Hersteller noch gar nicht richtig begonnen. In den kommenden Jahren werden Dutzende neuer Modelle folgen. Es werden die ersten wirklich ausgereiften und vor allem die ersten kostengünstigen E-Autos darunter sein.

Von einer Abkehr der Autoindustrie ist weit und breit nichts zu sehen. Das rein elektrisch angetriebene Auto werde sich nicht rasend schnell durchsetzen, das ist die einhellige Meinung in der Branche. Dafür aber sind die Automanager zunehmen begeistert, was den Hybridantrieb angeht – selbst in Diesel-Land Deutschland, das lange ein Hort der Hybrid-Gegner war. Nicht zuletzt auch deshalb, weil aus einem Hybridauto mit kleiner Antriebsbatterie in späteren Fahrzeuggenerationen ohne größeren Aufwand ein Elektroauto werden kann.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Der Hype hat gerade erst begonnen

    1,5 Millionen Hybridautos werden in diesem Jahr weltweit verkauft. Ende dieses Jahres werden weltweit 90 verschiedene Hybridautos angeboten. In den USA sind schon zwei Millionen Hybridfahrzeuge unterwegs, jedes Jahr kommen derzeit rund 300.000 dazu. Der Hybrid-Pionier Toyota hat schon mehr als vier Millionen Hybridfahrzeuge verkauft und steuert nun auf eine Million Verkäufe pro Jahr zu.

    Dass die Zahlen für Deutsche schwer nachvollziehbar sind, liegt daran, dass Europa in punkto Hybrid ein Entwicklungsland ist: Nur zehn Prozent seiner Hybrid-Autos setzt Toyota in Europa ab. In Japan dagegen haben 40 Prozent der verkauften Toyotas einen Hybridantrieb. Selbst ein Unternehmen wie Ford, das nicht für überschwängliche, grüne Phantastereien bekannt ist, geht inzwischen davon aus, dass 2020 jeder fünfte verkaufte Ford ein Hybrid oder sogar ein reines Elektroauto sein könnte.

    Auto



    Hybride ja, mag man einwenden, aber echte Elektroautos kauft keiner. Auch das stimmt nicht, wie ein Blick in die Statistik zeigt. Rund 80.000 Elektroautos großer Autobauer wurden seit 2009 weltweit verkauft, rund 15.000 kommen derzeit pro Quartal dazu. Allein in den USA werden in diesem Jahr rund 25.000 Elektroautos verkauft und Umsätze von rund einer Milliarde Dollar erzielt. Gemessen am riesigen automobilen Gesamtmarkt ist das wenig. Für einen noch nicht richtig begonnenen Start einer neuen Produktkategorie ist es ziemlich viel.

    Der Hype ums E-Auto hat gerade erst begonnen.

    Inhalt
    Artikel auf einer Seite lesen
    Zur Startseite
    © Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%