WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

BMW Autobauer will Geschäft mit Stromspeichern aufbauen

Exklusiv

BMW möchte ins Energiegeschäft einsteigen und ein Geschäftsfeld rund um Speichertechnologie aufbauen. Eine Exklusivmeldung.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Autobauer BMW will ins Energiegeschäft einsteigen. Quelle: dpa

Der Münchner Autobauer BMW will ins Energiegeschäft einsteigen. „Wir wollen ein neues Geschäftsfeld rund um Speichertechnologie aufbauen“, zitiert die WirtschaftsWoche einen Top-Manager des Konzerns.

Demnach plant BWM, noch in diesem Jahr den  Verkauf von Stromspeichern mit intelligentem Energiemanagement  für Privathaushalte und Kleingewerbe zu starten.

Die 22 Kilowattstunden starken Anlagen sollen überschüssigen Strom von Solaranlagen für Elektroautos sowie Eigenheime nutzen. Sie bestehen aus den gleichen Akkus wie die Batterien im  BMW-Elektroauto i3 und sollen den Anwendern ermöglichen, unabhängig von der Stromversorgung aus dem öffentlichen Netz zu werden. 

Mehr lesen Sie in der aktuellen WirtschaftsWoche. Mit dem WiWo-Digitalpass erhalten Sie die Ausgabe bereits am Donnerstagabend in der App oder als eMagazin. Alle Abo-Varianten finden Sie auf unserer Info-Seite.

Jetzt auf wiwo.de

Sie wollen wissen, was die Wirtschaft bewegt? Hier geht es direkt zu den aktuellsten Beiträgen der WirtschaftsWoche.
Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%