WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Continental braucht neuen Autovorstand CEO Setzer will Doppelfunktion mittelfristig aufgeben

2020 folgte Nikolai Setzer auf den ehemaligen Continental-Chef Elmar Degenhart. Quelle: dpa

Momentan leitet Continental-Vorstandschef Nikolai Setzer die Autosparte noch in Personalunion. Laut Insidern soll diese Doppelrolle aber nicht auf ewig angelegt sein.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Der Autozulieferer Continental dürfte mittelfristig einen neuen Autovorstand bekommen. Aktuell führt Continental-Vorstandschef Nikolai Setzer die Autosparte in Personalunion. In der Sparte ist das Geschäft mit Vernetzung, Sicherheit und Technik für Fahrassistenzsysteme gebündelt. Kürzlich soll Setzer mehreren Insidern zufolge vor Führungskräften gesagt haben, dass seine Doppelrolle nicht auf ewig angelegt sei.

Zum Jahreswechsel startet Conti mit einer neuen Unternehmensstruktur. Dann, so Insider, werde man sehen, welches Profil der neue Vorstand brauche. Im Jahr 2022 werde der neue Vorstand sicher Thema werden, heißt es in Aufsichtsratskreisen. Setzer, so das Unternehmen, führe Continental sowie den Unternehmensbereich Automotive Technologies „bis auf Weiteres“ in Doppelrolle.

Setzers Doppelrolle bei Continental resultiert aus der Historie: Als Setzer noch Vorstand der Reifensparte war, wurde er als potenzieller Nachfolger des ehemaligen CEOs Elmar Degenhart aufgebaut. Damit er sich in die wichtigen Autothemen des Konzerns einarbeiten konnte, wurde er im April 2019 Chef des Automotive Boards, bevor er Degenhart im Dezember 2020 nachfolgte.

Mehr zum Thema: Weil viele Mitarbeiter aus Autowerken wegen fehlender Bauteile in Kurzarbeit sind, können auch Zulieferer nicht liefern, die selber gar nicht mit Halbleitern arbeiten. Jetzt drohen erste Insolvenzen bei Zulieferern.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%