Digital Energy Solutions BMW und Viessmann gründen Joint-Venture für Energie-Management

Der Heiztechnik-Spezialist Viessmann bietet künftig gemeinsam mit BMW ein Energie-Management-System für kleine und mittlere Betriebe an. Ein auf den ersten Blick überraschendes Arrangement.

BMW investiert ins Haustechnik- und Energiemanagement-Geschäft. Quelle: REUTERS

Das neue Bündnis macht erstmal stutzig: Ein Fachmann für Heizungsbau- und Klimatechnik tut sich mit einem Autohersteller zusammen, um gemeinsam dafür zu sorgen, dass die Stromkosten kleiner und mittelständischer Betriebe schrumpfen. Viessmann aus dem hessischen Allendorf bei Marburg und der Premiumautobauer BMW aus München gaben am Mittwoch ihre Zusammenarbeit im neuen Gemeinschaftsunternehmen Digital Energy Solutions bekannt. Beide Unternehmen sind zu jeweils 50 Prozent beteiligt und stellen jeweils einen Geschäftsführer, Thorsten Nicklaß von BMW-Seite und Ulrich Schmack von Viessmann. Die Energiemanagement-Lösungen richten sich zunächst an Kunden in Deutschland und Österreich.

Wie kommt es zu so einer „Zweckehe“ zwischen Auto- und Heizungsspezialist? Ganz einfach: BMW bringt seine Erfahrungen als Vorreiter in der Elektromobilität mit ein. Speichertechnologie und die Verknüpfung von Solarzellen auf dem Carport mit einer Ladestation fürs Elektro-Auto sind für die Bayern nichts Neues. Auch wie sich Batterien aus Elektroautos als Speichermedium nutzen lassen, hat BMW in verschiedenen Pilotprojekten zum Beispiel in der Hamburger Hafen-City oder im Testzentrum in Shanghai erforscht und will das Geschäft mit neuen und gebrauchten Hochvoltbatterien ausbauen.

Als zentralen Baustein nutzt das neue Unternehmen deshalb ein von BMW entwickeltes IT-System zum intelligenten Management von Energiesystemen. BMW setzt das so genannte „Smart Energy Backbone“ bereits in seinem Produktionsnetzwerk ein und reduziert so seine Stromkosten und den eigenen CO2-Ausstoß.

In Arbeit
Bitte entschuldigen Sie. Hier steht ein Element, an dem derzeit noch gearbeitet wird. Wir kümmern uns darum, alle Elemente der WirtschaftsWoche zeitnah für Sie einzubauen.

Viessmann als einer der international führenden Hersteller von Heiz-, Industrie- und Kühlsystemen berät Unternehmen, wie sie ihren Gesamtenergieverbrauch senken können. Dass das Potenzial enorm ist, zeigt das Projekt „Effizienz Plus“ am Unternehmenssitz in Allendorf. Seit 2013 beweist Viessmann hier, dass die energie- und klimapolitischen Ziele Deutschlands für das Jahr 2050 schon jetzt erreicht werden können.

Im Ergebnis wurde der Ausstoß von CO2 um 80 Prozent reduziert, die Nutzung von fossilen Energieträgern um 70 Prozent gemindert und der Anteil erneuerbarer Energien auf mehr als 60 Prozent gesteigert.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%