WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

DS 7 Crossback E-Tense Endlich reif für den Stammtisch

Schick war der DS 7 schon immer. Um als Premiumauto ernst genommen zu werden, fehlte es ihm bislang aber an Motorleistung. Die neue Plug-in-Hybridvariante legt hier nach und bleibt doch ein entspanntes Mittelklasse-SUV.

Hat die junge Marke DS (gegründet 2014) in der Heimat von Audi, BMW und Mercedes überhaupt eine Chance? Quelle: Spotpress
Die Ende 2019 vorgestellte E-Tense-Variante mit Plug-in-Hybridantrieb trumpft mit 220 kW/300 PS und einer Maximalgeschwindigkeit von 240 km/h auf. Quelle: Spotpress
Die 1,5 Liter Durchschnittsverbrauch im Datenblatt sind wie bei allen Plug-in-Hybriden reine Phantasie. Quelle: Spotpress
Die 520Nm Schubkraft, mit Hilfe der aufmerksamen Achtgangautomatik auf zwei Achsen verteilt, schieben das rund zwei Tonnen schwere SUV mit Wucht voran. Quelle: Spotpress
50.300 Euro verlangt die Citroen-Schwester – und lindert den Preisschock noch nicht einmal mit Komplett-Ausstattung. Quelle: Spotpress
Wer aber ein originelleres Auto sucht und vielleicht eine Schwäche für französisches Design mitbringt, für den sollte der DS 7 Crossback weit oben auf der Einkaufsliste stehen. Quelle: Spotpress
Diese Bilder teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%