WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Halbleitermangel Daimler reduziert Pkw-Produktion in Mercedes-Werken

Die Produktion von Daimler in den Mercedes-Werken wird heruntergefahren. Quelle: dpa

Daimler muss die Auto-Produktion in drei Mercedes-Werken herunterfahren. Grund ist der derzeitige Mangel an Halbleitern.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Der Autobauer Daimler geht von einigen Wochen Produktionsausfällen wegen des derzeitigen Mangels an Halbleitern in drei Mercedes-Pkw-Werken aus. Demnach hat das Kompaktwagenwerk Rastatt deshalb für drei Wochen Kurzarbeit beantragt ab 17. Januar, wie der Autobauer am Mittwoch mitteilte. Am Standort Kecskemet in Ungarn werde die Produktion voraussichtlich für rund anderthalb Wochen ausgesetzt sein, noch bis 30. Januar. Das Werk Bremen habe für die erste Februarwoche Kurzarbeit beantragt.

Die Produktion bei vielen Autobauern weltweit kommt derzeit ins Stocken, weil als Folge der Corona-Pandemie die Halbleiter-Produzenten nicht genug elektronische Bauteile liefern. Daimler wolle die Auswirkungen des Bauteilemangels minimieren.

Mehr zum Thema: Daimler bringt den neuen Elektro-SUV mit Stern auf den Markt. Warum der EQA für die Stuttgarter so wichtig ist – und Autoexperten ihn gar für „die letzte Chance“ halten,

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%