WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

James-Bond-Automarke Anleger bremsen Aston Martin bei Börsendebüt aus

Aston Martin: Anleger bremsen Sportwagenbauer bei Börsendebüt aus Quelle: REUTERS

Aston Martin hat Anleger bei seinem Börsendebüt nicht begeistert: Nach dem Start zum Ausgabepreis von 19 Pfund, sackten die Aktien des Sportwagen-Herstellers im Tagesverlauf unter 18 Pfund ab.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Der britische Sportwagenbauer Aston Martin hat Anleger bei seinem Börsendebüt nicht begeistert. Die Aktien starteten am Mittwoch zum Ausgabepreis von 19 Pfund in den Handel, sackten im Verlauf aber bis unter 18 Pfund ab. Der Hersteller der legendären Fahrzeuge des Film-Geheimagenten James Bond ("007") war bei Investoren mit seinen 57 Millionen zum Verkauf stehenden Aktien auf eine verhaltene Nachfrage gestoßen. Die Titel wurden in der unteren Hälfte der Preisspanne von ursprünglich 17,50 bis 22,50 Euro zugeteilt. Der Vorstand sei gut angekommen, die Palette neuer Modelle, die Aston Martin auf den Markt bringen will, habe dagegen weniger überzeugt, hatte eine mit der Transaktion vertraute Person vor dem Börsengang gesagt.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%