Kalifornische Umweltbehörde CARB VW bislang einziger Hersteller mit Betrugssoftware

Exklusiv

Gute Nachricht für Automanager rund um den Globus: Tests der kalifornischen Umweltbehörde CARB konnten bislang keine Abgas-Manipulationen bei anderen Automarken enthüllen.

Ein Messschlauch eines Gerätes zur Abgasuntersuchung für Dieselmotoren steckt im Auspuffrohr eines VW Golf 2.0 TDI. Quelle: dpa

Die Behörde hat seit dem Auffliegen des Betrugs durch Volkswagen vor rund zwei Monaten etliche Diesel-Modelle anderer Marken unter die Lupe genommen. „Unsere Tests von Dieselfahrzeugen gehen weiter“, sagte Behördenchefin Mary Nichols der WirtschaftsWoche. „Bis jetzt haben wir bei Fahrzeugen anderer Marken keine betrügerischen Abschalteinrichtungen gefunden. Das heißt nicht, dass alle Emissionswerte so sind, wie wir sie uns wünschen würden. Aber es ist nichts, was dem Ausmaß der Überschreitung bei VW-Fahrzeugen nahekommt.“

Der VW-Abgas-Skandal im Überblick

Ausgelöst hatten den Skandal extrem hohe Stickoxid-Emissionen von VW-Dieselfahrzeugen. Die zuletzt von VW eingestandenen Manipulationen bei CO2-Werten spielen für CARB bislang eine untergeordnete Rolle. Nichols geht davon aus, dass wegen anderer Zulassungstests in den USA die meisten CO2-Angaben korrekt seien. „Über die falschen CO2-Angaben von VW habe ich nur aus der Presse erfahren“, sagte Nichols. In den bisherigen Tests habe CO2 keine Rolle gespielt.

„Wir schauen uns auch diese Datenmanipulation sicherlich an“, so Nichols. „Aber es wird, anders als bei den Stickoxiden, wohl keine ganze neue Testrunde auslösen, soweit ich das derzeit absehen kann.“

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%