WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

KBA-Untersuchung Audi droht Rückruf beim Q5

Exklusiv
Hinter einem Metallzaun steht ein Audi mit dem Logo des Autoherstellers auf der Motorhaube Quelle: dpa

Dem Autobauer Audi droht ein neuer Rückruf: Das Kraftfahrt-Bundesamt prüft das Modell Q5 2,0l TFSI. Es gebe „den Verdacht auf Verwendung einer Lenkwinkelerkennung“.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Dem Autobauer Audi droht ein neuer Rückruf: Das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) prüft das Modell Q5 2,0l TFSI. Man untersuche „den Verdacht auf Verwendung einer Lenkwinkelerkennung und einem dadurch bedingten unzulässigen Anstieg der Schadstoffemissionen“, teilte das Bundesverkehrsministerium der WirtschaftsWoche mit. In Deutschland wären 2500 Autos betroffen.

Bei der Lenkwinkelerkennung schaltet das Automatikgetriebe auf dem Prüfstand anders als im realen Fahrbetrieb, so könnte etwa der Stickoxidausstoß reduziert werden. Die Prüfungen des KBA sind noch nicht abgeschlossen. Die Staatsanwaltschaft München II ermittelt in der gleichen Sache bereits wegen des Verdachts auf Betrug bei den Modellen Audi A7 und A8 sowie dem VW Touareg und VW Phaeton.

Würde sich der Verdacht beim Q5 bestätigen, könnte auch dort Betrug in Betracht kommen. Audi dementiert: Beim Q5 gebe es keine „unzulässige Lenkwinkelerkennung“, teilte das Unternehmen der WirtschaftsWoche mit.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%