Kooperation GM und PSA planen gemeinsames Projekt in Asien

Exklusiv

Die Opel-Mutter General Motors (GM) und der französische Autohersteller PSA Peugeot Citroën wollen ihre Kooperation ausbauen.

GM und PSA wollen ihre Kooperation ausbauen Quelle: dpa

Mehrere Projektgruppen arbeiteten an weiteren Möglichkeiten der internationalen Zusammenarbeit, heißt es bei PSA. Sie würden bis 2016 nach und nach vorgestellt. „Wir arbeiten intensiv an weiteren gemeinsamen Projekten“, bestätigt Opel, „diese sind allerdings noch nicht spruchreif.“

In Brüssel deuteten PSA-Chef Philippe Varin und Opel-Aufsichtsratschef Steve Girsky am vergangenen Donnerstag Projekte in Südamerika und Russland an. PSA zufolge will Varin demnächst auch eine Kooperation auf dem asiatischen Markt ankündigen.

Opels neue Frischluft-Offensive
Ab Anfang des nächsten Jahres bietet Opel seinen Frischluftfans wieder ein Cabrio an. Der neue Cascada ist ein klassischer Viersitzer und gehört mit seinen knapp 4,70 Meter in die Mittelklasse. Mit der leicht geneigten A-Säule und dem fließenden Übergang zwischen Karosserie und Stoffverdeck will der Cascada an die glamourösen Cabrio-Zeiten der 50er- und 60er-Jahre erinnern. Quelle: PR
Als Basis-Motor für den Cascada ist der 1,4-Liter Turbobenziner in zwei Leistungsstufen erhältlich. Er leistet 88 kW/120 PS oder in der stärkeren Variante 103 kW/140 PS. Die Kraftübertragung erfolgt bei beiden Versionen über ein manuelles Sechsgang-Getriebe. Auf Dieselseite lässt sich der 121 kW/165 PS starke 2.0 CDTI mit manueller Sechsgang-Schaltung oder mit Sechsstufen-Automatik kombinieren. Quelle: PR
Das Verdeck lässt sich elektrisch in 17 Sekunden öffnen oder schließen. Dies ist möglich bis zu einer Geschwindigkeit von 50 km/h. Quelle: PR
Zur Vergrößerung der Ladefläche können die Rücksitzlehnen fernentriegelt und im Verhältnis 50:50 umlegt werden. Quelle: PR
Das Fahrzeug besteht zum Großteil aus Stahl, um bei einem Unfall Deformierungen zu widerstehen. Im Falle eines Überschlags fahren in Sekundenbruchteile automatisch Sicherheitsstäbe hinter den Rücksitzen heraus. Dies geschieht ebenso bei einer schweren Kollision, sobald die Airbags auslösen. Fahrer- und Beifahrersitz verfügen zudem über aktive Kopfstützen sowie doppelte Gurtstraffer. Quelle: PR
Gekreuzte Unterbodenstahlträger und verstärkte Seitenschweller sollen für Verwindungssteifigkeit und der Vibrationsreduzierung dienen. Dazu kommen noch diagonal verbaute Stahlstreben in den Türen, Verstärkungen im Bereich der Gürtellinie und in den A-Säulen. Quelle: PR
Zu den Besonderheiten des Cascada zählen unter anderem das adaptive Sicherheitslichtsystem AFL+ mit bis zu zehn automatischen Lichtfunktionen und die Frontkamera. Die hat Opel um Abstands- und Kollisionswarner aufgepeppt. Der Parkassistent, der Toter-Winkel-Warner und der Berganfahrassistent sollen für zusätzliche Sicherheit beim Fahren sorgen. Quelle: PR

Die beiden Autobauer entwickeln außerdem gemeinsame Fahrzeugplattformen für Kleinwagen (Opel Corsa), kleine Vans (Opel Meriva) und Kompaktvans (Opel Zafira). „Die nächste Generation von Meriva und Zafira können wir aus Kostengründen nicht in Eigenregie entwickeln“, sagt ein hochrangiger Opel-Manager. Auf den gemeinsamen Plattformen sollen unterschiedliche Fahrzeuge der Hersteller basieren. „Gleiche Autos mit unterschiedlichen Marken wird es nicht geben“, so der Manager. Opel strebe „eine Zusammenarbeit mit PSA in einer Reihe weiterer Segmente an“.

Ein Verkauf von Opel steht derzeit nicht an. Ebenso wenig will PSA einen ausländischen Großaktionär aufnehmen. Die Familie Peugeot werde einem Einstieg etwa von ausländischen Staatsfonds nur zustimmen, heißt es in PSA-Kreisen, wenn das Überleben des Konzerns anders nicht sicher wäre. Im Zweifel würden Varin und die Familie aber einen französischen Anteilseigner suchen.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%