Lkw-Bauer MAN will den Sparkurs verschärfen

Von der MAN-Hauptversammlung in München erwarten die Aktionäre des Lkw-Bauers vor allem Auskünfte zur geplanten Aufspaltung des Konzerns. Quelle: dpa

Volkswagen-Konzerntochter MAN hat ein klares Ziel vor Augen: zum international führenden Lkw-Bauer aufsteigen. Um das zu erreichen, will MAN beim Sparen noch mehr Tempo machen.

Auf dem Weg zu einem international führenden Lkw-Bauer unter dem Dach von Volkswagen will die Konzerntochter MAN den Sparkurs verschärfen. "Wir wollen im gesamten Unternehmen ein höheres Effizienzlevel erreichen", sagte MAN-Chef Joachim Drees am Mittwoch auf der Hauptversammlung in München laut Redetext. Die Produkt- und Materialkosten bei der Fahrzeugentwicklung sollen weiter sinken. Auch in der Produktion und der Entwicklung sowie in der Verwaltung seien noch Sparpotenziale zu heben. Die Profitabilität der Gruppe von zuletzt 3,9 Prozent sei trotz Verbesserungen "noch nicht zufriedenstellend". Gemeinsam mit Volkswagen Truck & Bus könnten Synergien gehoben werden.

Die Aktionäre des Lastwagenbauers MAN erwarten auf der Hauptversammlung Auskünfte zur geplanten Aufspaltung des Konzerns. Volkswagen hält 75 Prozent der Anteile und will jetzt die Lkw- und -Bussparte von MAN mit dem VW gehörenden schwedischen Lkw-Hersteller Scania zusammen für einen Börsengang vorbereiten.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%