WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Mini Vision Urbanaut Das selbstfahrende Tiny House

Bei der BMW-Tochter Mini hat man sich Gedanken zum Auto der Zukunft gemacht. Herausgekommen ist die Studie „Vision Urbanaut“: ein Kompaktvan, der sich auch als mobiles Wohnzimmer nutzen lässt.

Bei der BMW-Tochter Mini hat man sich Gedanken zum Auto der Zukunft gemacht. Herausgekommen ist dabei der „Vision Urbanaut“ Quelle: Mini
Um möglichst viel Grundfläche innen bereitstellen zu können, sind die Räder in die äußeren Ecken gerückt Quelle: Mini
Für das Konzept wurden drei Nutzungsszenarien – sogenannte Mini Moments – definiert Quelle: Mini
Anders als im Autobau derzeit üblich, verzichtet die textile Landschaft des Urbanaut auf Chrom und Leder. Quelle: Mini
Eine Besonderheit des Mini Vision Urbanaut ist die aufklappbare Frontscheibe. Quelle: Mini
Wird das Armaturenbrett abgesenkt, entsteht im Frontbereich eine Liegefläche. Quelle: Mini
Dank Shy Technology werden Anzeige- und Bedienelemente erst bei Bedarf sichtbar. Quelle: Mini
Mit der aktuellen Designsprache der Marke weist der Urbanaut eigentlich keine Gemeinsamkeiten auf. Quelle: Mini
Diese Bilder teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%