WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Neuaufstellung Führungswechsel an der Spitze der Finanzsparte von Volkswagen

Führungswechsel in der VW-Finanzsparte: Vertriebsleiter Christian Dahlheim löst Lars Henner Santelmann ab. Quelle: dpa

Lars Henner Santelmann verlässt das Unternehmen bis Ende Januar um sich Aufgaben im Umwelt- und Naturschutzbereich zu widmen. Sein Nachfolger wird Vertriebsleiter Christian Dahlheim.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

In der Finanzsparte von Volkswagen kommt es zu einem Führungswechsel. Der seit September 2015 amtierende Vorstandschef der Sparte, Lars Henner Santelmann, verlasse das Unternehmen zum 31. Januar 2022, teilte der Wolfsburger Autokonzern am Donnerstag mit. Sein Abgang erfolge auf eigenen Wunsch. Santelmann widme sich künftig Aufgaben im Umwelt- und Naturschutzbereich. Sein Nachfolger soll Christian Dahlheim werden, der aktuell den Vertrieb des Automobilherstellers leitet.

Santelmann habe maßgeblich zur Weiterentwicklung der Finanzsparte beigetragen, erklärte der Aufsichtsratschef der Volkswagen Financial Services, Volkswagen-Finanzchef Arno Antlitz. „Insbesondere die organisatorischen Neuaufstellungen als auch die Ausrichtungen für ein neues direktes und digitales Geschäftsmodell wurden durch ihn geprägt“, führte er aus.

Zu Santelmanns Nachfolger Dahlheim erklärte der Konzern, mit ihm kehre ein konzernweit anerkannter Topmanager zu Volkswagen Financial Services zurück. Dahlheim begann seine Laufbahn 2005 als Leiter der Unternehmensentwicklung bei Volkswagen Financial Services und durchlief dort viele Karrierestufen. Von Jahresbeginn 2016 bis September 2018 saß er bereits im Vorstand von Volkswagen Financial Services. Danach wurde er im Oktober 2018 Vertriebschef des Volkswagen-Konzerns. Wer ihn auf dieser Position nachfolgen soll, ließ Volkswagen offen. Darüber werde zu gegebener Zeit informiert, erklärte das Unternehmen.

Mehr zum Thema: In Glasgow kommt es auf dem Weltklimagipfel zur Meinungsverschiedenheit zwischen den deutschen Autobauern. Daimler hält ein Verbrenner-Aus bis 2040 rational, BMW und Volkswagen widersprechen.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%