Neuzulassungen VW verkauft weniger Autos

Die Deutschen kaufen mehr Autos – allerdings seltener bei VW. Der Rückgang ist laut Experten aber noch nicht die Folge des Abgasskandals. Die bekommt der Konzern möglicherweise erst ab November zu spüren.

VW verkauft weniger Autos – das ist aber noch nicht die Folge des Dieselgate. Quelle: REUTERS

Volkswagen hat im Oktober entgegen dem Trend weniger Autos in Deutschland verkauft. Die Neuzulassungen von VW sanken im Vergleich zum Vorjahresmonat um 0,7 Prozent, wie das Kraftfahrt-Bundesamt mitteilte.

Eine Folge des Skandals um manipulierte Abgas-Werte, der Mitte September bekannt wurde, ist das Minus aber vermutlich noch nicht: Bei privaten Käufen liegen nach Branchenangaben rund zwei Monate zwischen Bestellung und Auslieferung. Sollte die Dieselaffäre Auswirkungen haben, wären diese erst im November oder Dezember sichtbar.

Die Lieblingsmodelle der Autodiebe
Platz 1Hersteller: Land RoverModell: Range Rover 3.0 TD (LG)pro 1.000 versicherte wurden 57,4 Autos geklaut 73.096 Euro betrug der durchschnittl. Schadenaufwand für die Kaskoversicherung Quelle: GDV (Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft e.V.) Quelle: PR
Platz 2Hersteller: BMWModell: X6 Xdrive 40dpro 1.000 versicherte wurden 27 Autos geklaut 42.477 Euro betrug der durchschnittliche Schadenaufwand für die Kaskoversicherung Quelle: GDV Quelle: PR
Platz 3Hersteller: ToyotaModell: Lexus RX350pro 1.000 versicherte wurden 17,2 Autos geklaut 45.974 Euro betrug der durchschnittliche Schadenaufwand für die Kaskoversicherung Quelle: GDV Quelle: PR
Durchschnittlicher Schaden auf RekordhöheNach der Kfz-Diebstahlstatistik 2014, die der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) am 14. Oktober 2015 veröffentlichte, kamen im Laufe des Jahres insgesamt 17.895 Pkw ihren rechtmäßigen Besitzern abhanden. Obwohl die Zahl der Autodiebstähle damit um 4,8 Prozent sank, zahlten die Versicherer mit rund 262 Millionen Euro fast die gleiche Entschädigungssumme an ihre Kunden wie im Vorjahr (- 0,7 %). Der Grund: Der durchschnittliche Wert eines geklauten Autos erreichte mit knapp 14.650 Euro eine neue Rekordhöhe (+ 4,3 %). Quelle: PR
Platz 4Hersteller: ToyotaModell: Land Cruiser 3.0Dpro 1.000 versicherte wurden 13,9 Autos geklaut 37.290 Euro betrug der durchschnittliche Schadenaufwand für die Kaskoversicherung Quelle: GDV Quelle: PR
Platz 5Hersteller: AudiModell: S5 4.2 FSIpro 1.000 versicherte wurden 11,3 Autos geklaut 32.842 Euro betrug der durchschnittliche Schadenaufwand für die Kaskoversicherung Quelle: GDV Quelle: PR
Platz 6Hersteller: BMWModell: X5 / X6 3.0 SDpro 1.000 versicherte wurden 11,3 Autos geklaut 37.948 Euro betrug der durchschnittliche Schadenaufwand für die Kaskoversicherung Quelle: GDV Quelle: PR
Berlin bleibt Hauptstadt (der Autodiebe)Die mit weitem Abstand höchste Diebstahlrate ergab sich wie im vergangenen Jahr für Berlin. Im Laufe des Jahres 2014 wurden allein hier mehr als 3.100 Autos gestohlen, was einer Diebstahlrate von 3,5 pro 1.000 kaskoversicherten Pkw entspricht. Über die geringste Diebstahlrate (0,1 pro 1.000 kaskoversicherte Pkw) konnten sich Autofahrer in Bayern freuen, wo 2014 nur rund 800 Autos geklaut wurden. Im Bundesdurchschnitt lag die Diebstahlrate bei 0,5. Quelle: PR
Platz 7Hersteller: AudiModell: RS5 4.2pro 1.000 versicherte wurden 10 Autos geklaut 50.841 Euro betrug der durchschnittliche Schadenaufwand für die Kaskoversicherung Quelle: GDV Quelle: PR
Platz 8Hersteller: AudiModell: S4 Avant 3.0pro 1.000 versicherte wurden 9,6 Autos geklaut 29.434 Euro betrug der durchschnittl. Schadenaufwand für die Kaskoversicherung Quelle: GDV Quelle: PR
Platz 9Hersteller: VolkswagenModell: T4 Caravelle, Multivan 2.5 TDIpro 1.000 versicherte wurden 9,1 Autos geklaut 12.800 Euro betrug der durchschnittl. Schadenaufwand für die Kaskoversicherung Quelle: GDV Quelle: PR
Opel weniger gefragt bei LangfingernBetrachtet man modellunabhängig die Entwicklung bei den Marken, so müssen sich Opel-Fahrer deutlich weniger Sorgen um einen Diebstahl ihres Autos machen: 2014 wurden mit rund 500 Stück knapp 20 Prozent weniger Opel gestohlen als im Vorjahr; die Diebstahlrate sank von 0,2 auf 0,1 pro 1.000 kaskoversicherte Pkw. Quelle: PR
Platz 10Hersteller: BMWModell: 535 Dpro 1.000 versicherte wurden 8,9 Autos geklaut 18.276 Euro betrug der durchschnittliche Schadenaufwand für die Kaskoversicherung Quelle: GDV Quelle: PR
Auch Hyundai kommt kaum wegSchaut man modellunabhängig nur auf die bei Dieben begehrtesten Marken, so zeigt sich: die ersten vier Plätze gehen an die Premiumhersteller Land Rover (4,5), Audi (1,2), BMW (0,9) und Porsche (0,9). Dann folgt überraschend Honda – deren Kompakt-SUV CR-V zu den besonders gefragten Beutestücken zählt (4,5). Am wenigsten Interesse bei Kriminellen wecken die Marken Hyundai (hier im Bild der Tucson) und Opel, wo jeweils nur 0,1 von 1.000 Autos gestohlen gemeldet werden. Quelle: PR
Platz 11Hersteller: Land RoverModell: Range Rover Sport 2.7 TDpro 1.000 versicherte wurden 8,8 Autos geklaut 41.825 Euro betrug der durchschnittliche Schadenaufwand für die Kaskoversicherung Quelle: GDV Quelle: PR
Platz 12Hersteller: BMWModell: M3 Coupépro 1.000 versicherte wurden 8,5 Autos geklaut 37.320 Euro betrug der durchschnittl. Schadenaufwand für die Kaskoversicherung Quelle: GDV Quelle: PR
Wählerisch sind Langfinger auch bei der Ortswahl Auf dem bundesweiten Durchschnittsniveau von 0,5 Diebstählen finden sich Nordrhein-Westfalen und Schleswig-Holstein, am sichersten ist das eigene Auto in Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz, dem Saarland und Bayern. Dort wurden jeweils 0,2 von 1.000 Pkw als gestohlen gemeldet. Quelle: PR

Insgesamt stiegen die Neuzulassungen im Oktober um 1,1 Prozent auf 278.372 Fahrzeuge. Dies sei absolut gesehen das höchste Volumen in einem Oktober seit Beginn des Jahrzehnts, erklärte der Verband der Automobilindustrie. Wegen der hohen Zulassungszahl im Vorjahresmonat liege das Plus aber nur bei einem Prozent. In den ersten zehn Monaten steht damit ein Plus von 5,1 Prozent auf rund 2,7 Millionen Autos.

Die Zahl der Pkw mit Diesel-Motor stieg binnen zehn Monaten um sechs Prozent. Der Anteil an den Neuzulassungen beläuft sich auf knapp die Hälfte.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%