WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Opel Betriebsversammlung unterbrochen

Exklusiv

Für den Freitagnachmittag hatte der Opel-Betriebsrat die Belegschaft zu einer Betriebsversammlung gerufen. Doch diese wurde noch vor der Aussprache unterbrochen – aus strategischen Gründen.

Opel-Mitarbeiter betreten in Gruppen das Opel-Werk in Rüsselsheim. Quelle: dpa

Die außerordentliche Betriebsversammlung bei Opel am Stammsitz in Rüsselsheim ist heute noch vor der Aussprache mit der Belegschaft unterbrochen worden. Das berichtet die WirtschaftsWoche.

Mehreren Insidern zufolge hatte das neben mangelnden Informationen strategische Gründe. Der Betriebsrat darf nur eine ordentliche Betriebsversammlung im Quartal abhalten. Da dieses Kontingent im ersten Quartal bereits aufgebraucht worden ist und man offenbar davon ausgeht, die Belegschaft in den kommenden Wochen mehrmals zusammenrufen zu müssen, wurde die Versammlung unterbrochen. Sie soll nun an einem noch nicht festgelegten Tag weitergeführt werden. Dann hofft man auch, mehr Informationen für die Mitarbeiter zu haben.

Neben Vertretern der IG Metall hat vom Opel-Vorstand der Personalchef Ulrich Schumacher auf der Versammlung gesprochen. Opel-Chef Karl-Thomas Neumann war hingegen nicht vor Ort.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%