WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Sedran optimistisch Opel will Nummer zwei in Europa werden

Das nennt man eine Kampfansage: Opel-Interims-Chef Thomas Sedran verkündete auf dem Tag der Automobilwirtschaft in Nürtingen, Opel wolle langfristig die Nummer zwei auf Europas Automarkt werden.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Thomas Sedran Quelle: dpa

Mit neuen Modellen will der Autobauer Opel Konkurrent Ford überholen und Nummer zwei auf Europas Automarkt werden.

„Wir haben eine Wachstumsoffensive gestartet“, sagte Opel-Interims-Chef Thomas Sedran am Mittwoch auf dem 13. Tag der Automobilwirtschaft in Nürtingen. Die Veranstaltung des Instituts für Automobilwirtschaft steht in diesem Jahr unter dem Motto: ""Evolution oder Revolution: Neue Weichenstellungen in der Automobilwirtschaft".

Mit den neuen Produkten stoße die Marke in wachsende Fahrzeugsegmente und auch in neue Märkte vor: „Wir haben einen klaren Wachstumsplan. Wir wollen die zweitstärkste Pkw-Marke in Europa werden - und zwar profitabel. Ohne uns Marktanteile zu kaufen“, kündigte Sedran an.

Opels Managerverschleiß auf dem Chefposten
Michael Lohscheller Quelle: Opel
Karl-Thomas Neumann Quelle: obs
Thomas Sedran Quelle: dpa
Stephen Girsky Quelle: dpa
Karl-Friedrich Stracke Quelle: dpa
Nick Reilly Quelle: REUTERS
Hans Demant Quelle: AP

Die Absatzkrise in Europa hat den Opel-Verkauf zuletzt deutlich verringert. Im September setzte die Marke mit dem Blitz in der EU 15,6 Prozent weniger Neuwagen ab als im Vorjahresmonat, der Marktanteil schrumpfte von 7,9 auf 7,5 Prozent. Damit liegen die Rüsselsheimer hinter Ford (Marktanteil 8,2 Prozent) und der Marke Volkswagen (11,9 Prozent).

Opel verhandelt derzeit mit dem Betriebsrat und der IG Metall über tiefe Einschnitte. Dabei geht es auch um die Zukunft des Werks in Bochum. Eine Einigung soll bis Monatsende unter Dach und Fach sein. Dann will die Konzernmutter GM auch ihre Quartalszahlen veröffentlichen.

Jetzt auf wiwo.de

Sie wollen wissen, was die Wirtschaft bewegt? Hier geht es direkt zu den aktuellsten Beiträgen der WirtschaftsWoche.
Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Benachrichtigung aktivieren
Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Themen der WirtschaftsWoche informieren? Sie erhalten 1 bis 3 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft
Erlauben Sie www.wiwo.de, Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert
Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Themen der WirtschaftsWoche auf dem Laufenden. Sie erhalten 1 bis 3 Meldungen pro Tag.
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%