WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Sono Motors Solar-Elektroauto wird zum Stromspeicher fürs Haus

Der Akku des Münchner Start-ups soll künftig auch als Stromspeicher für Häuser dienen. Quelle: PR

Das Solar-Elektroauto Sion des Münchner E-Auto-Startups Sono Motors soll zum Stromspeicher für Solarstrom werden. Möglich macht es nach Informationen der WirtschaftsWoche eine neu entwickelte, vergleichsweise günstige Ladestation.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Das Münchener E-Auto-Startup Sono Motors, das ab 2023 das Solar-Elektroauto Sion verkaufen will, hat eine eigene Wallbox für den Sion entwickelt. Nach Informationen der WirtschaftsWoche soll die Wallbox das Auto zum flexiblen Stromspeicher machen, weil sie bidirektional ist. Das bedeutet, dass sie Strom nicht nur vom Netz oder der Solaranlage ins Auto leitet, sondern auch von dort in den Haushalt oder ins Netz. So können Verbraucher ihr Auto als Speicher für ihren Solarstrom nutzen. 

Zudem soll die Wallbox bis zu 70 Prozent preiswerter sein als vergleichbare DC-Wallboxen. Der Grund: Die Sono Motors-Wallbox funktioniert mit Wechselstrom. Andere, vergleichbare Wallboxen dagegen sind üblicherweise Gleichstom-Modelle. Möglich ist das, weil die Umwandlung von Gleichstrom in Wechselstrom im Sion selbst erfolgt und nicht in der Wallbox. Der Preis der Wallbox soll im unteren vierstelligen Bereich liegen. Entwickelt wurde die Sono Motors Wallbox mit dem deutschen Hersteller Kostal.

Mehr zum Thema: VW-Chef Herbert Diess hält die steigenden Strompreise für eine vorübergehende Entwicklung. „100 Kilometer im E-Auto für einen Euro“ hält er für möglich.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%