WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen
Wartungshinweis

Wegen dringender Wartungsarbeiten ist derzeit leider kein Login bei „Meine WiWo“ möglich. Als Folge stehen u.a. der Depotzugang und das Digitalpass-Angebot vorübergehend nicht zur Verfügung. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Sport- und Geländewagen Die Highlights der LA Auto Show 2018

Die Los Angeles Auto Show lockt wieder an die Westküste der USA. Viele Autohersteller haben Premieren im Gepäck. Besonders bei den Sport- und Geländewagen gibt es Interessantes zu sehen.

Der Porsche 911 zählt zu den Highlights in LA Quelle: Max Friedhoff, SP-X
Porsche 911 Typ 992 Quelle: Porsche
Der Sportwagenklassiker Porsche 911 ist in den USA besonders beliebt Quelle: Porsche
Porsche 911 200 GT2 RS Clubsport Quelle: Porsche
BMW hat den 8er als Cabrio dabei Quelle: Max Friedhoff, SP-X
BMW bringt den X7 an die Westküste Quelle: BMW
Der viertürige Elektro-Sportler Audi E-Tron GT ist optisch auf jeden Fall ein Gewinn, kommt aber erst in zwei Jahren Quelle: Audi
Der viertürige Elektro-Sportler ist optisch auf jeden Fall ein Gewinn und dürfte auch dank 434 kW/590 PS kaum Boden auf den Taycan verlieren. Quelle: Audi
Wann der Elektro-GT mit einer Reichweite von über 400 Kilometer in Serie geht, ist noch offen, wahrscheinlich aber erst 2021. Quelle: Audi
Abschiedsversion des VW Beetle Cabrio Quelle: Max Friedhoff, SP-X
Doch auch, wenn die deutschen Hersteller dieses Jahr ein paar bedeutende Premieren in Los Angeles feiern können, darf man die Marken aus Amerika und Asien nicht vergessen. Jeep hat die sehnlichst erwartete Pick-up-Variante des Wrangler mit dem kämpferischen Namen „Gladiator“ enthüllt, ... Quelle: Max Friedhoff, SP-X
Lincoln hat das SUV „Aviator“ im Gepäck Quelle: Lincoln
Chevrolet verzichtet auf Neues, zeigt stattdessen die bekannte Corvette ZR1 Quelle: Max Friedhoff, SP-X
Mazda hat den neuen Mazda 3 in Los Angeles dabei. Der kompakte Golf-Gegner kommt als Fünftürer und Limousine auf den deutschen Markt und hat eine besondere Motorentechnik zu bieten. Quelle: Mazda
Mazda 3 2018 von innen Quelle: Mazda
Mazda 3: Genaue Motordaten gibt Mazda noch nicht bekannt, ebenso wie Preise oder den Zeitpunkt der Markteinführung. Quelle: Mazda
Kia Soul Quelle: Kia
Ganz neu ist der elektrische Soul nicht, denn bereits seit 2014 bieten die Koreaner eine entsprechende Version auf Basis der zweiten Generation an. Doch im Vergleich zum bisherigen Soul EV ist die Neuauflage antriebsseitig deutlich besser ausstaffiert. So kommt ein neuer Elektromotor zum Einsatz, der 150 kW/204 PS sowie 395 Newtonmeter Drehmoment leistet. Bisher waren es 81 kW/110 PS und 285 Newtonmeter. Auch der Energiespeicher wächst deutlich. Statt einer 30-kWh-Batterie kommt künftig ein flüssiggekühlter Lithium-Ionen-Polymer-Akku mit 64 kWh zum Einsatz. Kia verspricht eine entsprechend höhere Reichweite. Da der Verbrauch des e-Soul mit 14,9 kWh pro 100 Kilometer angegeben wird, dürfte eine Batterieladung für über 400 Kilometer reichen. Offizielle Werte zu Fahrleistungen und Reichweite will Kia Anfang 2019 bekannt geben. Quelle: Kia
Toyota zeigt die Limousinen-Version des neuen Corolla Quelle: Toyota
Die SUV-Welle reitet Toyota mit dem neuen Rav4, der sich der Formensprache des CH-R anpasst Quelle: Toyota
Rivian setzt auf Elektro-SUVs Quelle: Max Friedhoff, SP-X
Das SUV R1S hat drei Sitzreihen Quelle: Rivian
Rivian: Vier Motoren mit je 147 kW/200 PS, die für je ein Rad zuständig sind, sorgen für einen elektronisch geregelten Allradantrieb Quelle: Rivian
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%