WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Trotz Abgasskandal Mehr Diesel-Bestellungen bei Volkswagen

Volkswagen verkauft wieder mehr Dieselautos Quelle: dpa

Im vergangenen Jahr verkaufte Volkswagen trotz des Abgasskandals wieder mehr Dieselfahrzeuge als 2017. Grund dafür dürften die Umtauschprämien des Autobauers sein.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Volkswagen-Kunden bestellen auch dank der Umtauschprämie wieder mehr Dieselfahrzeuge. 2018 lag der Dieselanteil bei 43 Prozent nach einem Einbruch auf 39 Prozent im Jahr zuvor in Folge des Abgasskandals. Das teilte VW am Mittwoch in Wolfsburg mit. 2016 hatte der Dieselanteil noch bei 49 Prozent gelegen.

Insbesondere bei Privatkunden, die dem Diesel bei VW den Rücken gekehrt hatten, zog die Nachfrage wieder deutlich an. Während 2017 nur 15 Prozent der privat georderten Neuwagen einen Dieselmotor hatten, waren dies 2018 knapp 27 Prozent.

VW unterstützt den Kauf neuer Dieselwagen derzeit mit Rabattangeboten für Fahrer älterer Dieselmodelle, was nach Einschätzung des Autobauers Einfluss auf die anziehenden Dieselverkaufszahlen hat. Die Prämien würden gut angenommen, teilte VW mit.

Jetzt auf wiwo.de

Sie wollen wissen, was die Wirtschaft bewegt? Hier geht es direkt zu den aktuellsten Beiträgen der WirtschaftsWoche.
Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%