WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Volkswagen Piëch-Erbe hat gute Drähte ins Kanzleramt

Exklusiv
Stefan Piëch Quelle: imago

Stefan Piëch soll in den Aufsichtsrat der Porsche SE aufrücken. Seit vielen Jahren vertritt er bereits als einziges Familienmitglied die Nachfolgegeneration der Porsches und Piëchs gegenüber der Bundesregierung.

Stefan Piëch, der im Mai in den Aufsichtsrat der Porsche SE einziehen soll, hat sich völlig unbemerkt von der Öffentlichkeit als wichtiger Nachfolger in der Auto-Dynastie der Porsches und Piechs profiliert und beste Kontakte ins Kanzleramt geknüpft. Schon seit acht Jahren vertritt er als einziges Familienmitglied die Nachfolgegeneration der Porsches und Piëchs gegenüber der deutschen Bundesregierung.

2010, 2011, 2012, 2014 und 2016 war Piech im Kanzleramt, um mit Bundeskanzlerin Angela Merkel über „aktuelle wirtschaftspolitische Fragestellungen“ zu sprechen, wie ein Sprecher der Bundesregierung gegenüber der WirtschaftsWoche bestätigte. Das Kanzleramt habe Piech im Rahmen von Gesprächsrunden mit Unternehmern aus verschiedenen Branchen eingeladen. „Der Fokus lag auf Familienunternehmern und hier insbesondere auf Vertretern der Nachfolgegeneration“, so der Regierungssprecher.

Mit seinem Einzug in den Aufsichtsrat der Porsche SE baut Stefan Piëch seine Macht in der Auto-Dynastie stark aus. Über die Porsche SE kontrolliert der Clan 52 Prozent des Volkswagen-Konzerns und ist damit für alle großen Weichenstellungen in Wolfsburg verantwortlich.

Nach dem Abgang seine Onkels Ferdinand Piëch könnte Stefan Piëch die neue Nummer Eins des Piëch-Stamms werden. Stefans Einfluss beruht auf seiner Erfahrung als Medienunternehmer (Chef der börsennotierten „Your Family Entertainment“), vor allem aber auf seinem enorm hohen Anteil an der Porsche SE: Weil Stefans Vater zusätzlich zu seinen eigenen Anteilen an der Porsche SE 2017 auch noch einen Großteil der Anteile seines Bruders Ferdinand übernahm, ist Stefans Familienarm nun der mit Abstand mächtigste im Clan.

Sie lesen eine Vorabmeldung aus der aktuellen WirtschaftsWoche. Mit dem WiWo-Digitalpass erhalten Sie die Ausgabe bereits am Donnerstagabend in der App oder als eMagazin. Alle Abo-Varianten finden Sie auf unserer Info-Seite.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%