WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Volvo Was Sie über den Abschied vom Verbrenner wissen müssen

Es ist der schrittweise Abschied vom Verbrennungsmotor: Volvo hat angekündigt, dass jeder Neuwagen der Marke ab 2019 einen Elektromotor haben wird. Die wichtigsten Antworten zu der Antriebs-Kehrtwende.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Volvo XC60 Quelle: Volvo

Es hatte sich bereits lange angedeutet, jetzt ist der Schritt da: Volvo verabschiedet sich als erster etablierter Autobauer schrittweise vom Verbrennungsmotor. Bereits im Mai hatte Volvo-Chef Håkan Samuelsson angekündigt, kein Geld mehr in die Entwicklung neuer Dieselmotoren zu stecken. Doch jetzt wird der Zeitplan für die Antriebs-Kehrtwende konkreter. Die wichtigsten Fragen und Antworten zu der Volvo-Ankündigung.

Baut Volvo künftig nur noch Elektroautos?

Nein, aber jeder Volvo, der ab 2019 auf den Markt kommt, wird einen Elektromotor haben. Sprich: Entweder ein vollelektrisches Auto, das seine gesamte Energie in einer Batterie speichert (BEV, Battery Electric Vehicle), einen Plug-in-Hybrid, der sowohl einen Elektromotor mit kleiner Batterie als auch einen Verbrennungsmotor hat (PHEV, Plug-in Hybrid Electric Vehicle) oder ein Mild-Hybrid, bei dem ein recht kleiner Elektromotor den Verbrenner nur unterstützt, aber nie alleine elektrisch fährt.

Was sagt Volvo?

Die Schweden sprechen von "dem historischen Ende der Autos, die nur einen Verbrennungsmotor haben". "Es geht uns einzig und allein um den Kunden", sagt Volvo-Chef Håkan Samuelsson in einer Pressemitteilung. "Immer mehr Kunden kommen zu uns und fragen nach elektrifizierten Autos. Wir wollen gerüstet sein für die heutigen und zukünftigen Bedürfnisse unserer Kunden. Demnächst können sie unter den elektrifizierten Volvo Modellen wählen, was immer sie sich wünschen."

Was hat Volvo bereits heute im Angebot?

Ein reines Elektroauto fehlt den Schweden bislang. Sie hatten zwar vor einigen Jahren eines auf Basis des Kompaktwagens C30 entwickelt, über das Stadium einer Kleinserie ist der Wagen allerdings nie hinaus gekommen – zu teuer, zu geringe Reichweite. Im aktuellen Modellangebot bietet Volvo in verschiedenen Baureihen einen Plug-in-Hybrid an: Ein zwei Liter großer Vierzylinder-Benziner (320 PS) wird mit einem 87 PS starken Elektromotor kombiniert.

Inhalt
Artikel auf einer Seite lesen
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%