VW-Abgas-Skandal Autoindustrie hält VW-Affäre für Einzelfall

Exklusiv

Der Verband der Automobilindustrie (VDA) hält den Abgas-Skandal bei Volkswagen für einen Einzelfall.

Der VDA hält den Abgas-Skandal von VW für einen Einzelfall Quelle: AP

„Die Manipulation einer speziellen Motorsoftware zur Schönung von Abgaswerten ist ein Thema von Volkswagen“, sagte VDA-Präsident der WirtschaftsWoche. „Zulieferer und andere Hersteller haben erklärt, dass sie keine Software-Manipulation zur Schönung von Abgaswerten vorgenommen haben“, so Wissmann weiter. „Wir gehen fest davon aus, dass die Angaben stimmen; andere deutsche Hersteller haben die Software nicht manipuliert.“

Der VW-Abgas-Skandal im Überblick

Den Industriestandort Deutschland sieht Wissmann von der Affäre nicht betroffen. „Einen dauerhaften Schaden für die Gesamtindustrie sehe ich nicht“, so Wissmann. „Der Skandal hat einen schweren Reputationsschaden für ein Unternehmen verursacht, aber das Label ‚Made in Germany‘ ist nicht in Gefahr.“

Diesel-Motoren hält der oberste deutsche Auto-Lobbyist indes weiterhin für eine Zukunftstechnologie. „Es gibt keinen effizienteren Verbrennungsmotor als den modernen Diesel“, sagte Wissmann der WirtschaftsWoche. „Ich bin sicher: Der Diesel hat noch eine große Zukunft. Es gibt noch weitere Optimierungschancen.“

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%